Die Enttäuschung bei Halil Altintop wegen der Nicht-Nominierung für die EURO 2008 ist gewichen. Der Angreifer von Schalke 04 hat mittlerweile sogar Positives aus der Situation gezogen.

Natürlich war ich riesig enttäuscht. Ich habe eine gute Rückrunde gespielt, war in der Champions League dabei. Dann tut es natürlich weh, wenn man nicht nominiert wird. Aber so hatte ich seit langer Zeit auch mal wieder vier bis fünf Wochen Pause, in denen ich ganz zur Ruhe kommen konnte."

"Ich werde richtig angreifen"

Körper und Seele ließ der 25-Jährige in der Sommerpause baumeln, bevor er sich auf die Vorbereitung zur neuen Saison vorbereitete. "Wir haben alle Trainingspläne für die Sommerpause bekommen und wenn ich die ersten Einheiten so betrachte, habe ich den Eindruck, dass sich alle sehr gut und professionell vorbereitet haben. Das ist gut für unsere Mannschaft."

Der Stürmer "ist heiß" auf die neue Spielzeit und hat sich einiges vorgenommen. "Ich werde alles ausschöpfen und auf Schalke richtig angreifen." Über die größer gewordene Konkurrenz gerade im Offensivbereich freut sich der Angreifer der "Königsblauen".

Fred Rutten "überlässt nichts dem Zufall"

"Es wäre doch schade, wenn es für uns einfacher werden würde. Wir wollen uns wie in der letzten Saison mit den Top-Clubs in Europa messen, dafür brauchen wir einen starken Kader und großen Konkurrenzkampf."

Äußerst positiv ist der Eindruck vom neuen Chef-Trainer Fred Rutten. "Er ist knallhart, macht klare Ansagen und überlässt nichts dem Zufall. Zudem spricht er viel mit den Spielern. Das ist alles sehr leistungsfördernd."