Schwalmtal - Schäferhund Cando ist Jupp Heynckes mittlerweile wichtiger als Punkte und Trophäen, auch die anderen Haustiere in seinem "Casa de los Gatos" (Haus der Katzen) kommen nicht zu kurz. Auf seinem idyllischen Bauernhof in Schwalmtal in der Nähe seiner Geburtsstadt Mönchengladbach genießt der frühere Meistertrainer seinen Ruhestand. 

Heute wird es aber noch einmal hektisch, denn an seinem 70. Geburtstag wird sich Don Jupp, wie er in seiner Zeit in Spanien getauft wurde, vor Gratulanten wohl nicht retten können. Eine große Feier wird es aber an diesem Tag nicht geben. "Ich werde ganz in Ruhe mit meiner Familie den Tag verbringen", sagte Heynckes. 

Einer hatte sich bereits vor seinem Ehrentag zu Wort gemeldet und das Geburtstagskind unabhängig von sportlichen Meriten gewürdigt. "In meiner zuletzt schwierigen Lebensphase standest du immer wie ein Fels an meiner Seite", ließ Uli Hoeneß via ’kicker’ verlauten. Der frühere Präsident des FC Bayern München fügte hinzu: "Die Zeit mit dir empfand ich, als Manager wie als Präsident, immer als Highlight." 2013 hatte Heynckes mit den Bayern als erstem deutschen Verein das Triple gewonnen.

"Deutschen Fußball entscheidend mitgeprägt"

"Jupp Heynckes hat den deutschen Fußball als Spieler und Trainer über Jahrzehnte entscheidend mitgeprägt. Seine einzigartigen Erfolge in der Bundesliga und im Ausland sprechen für sich, aber noch mehr charakterisiert ihn die Art und Weise, wie er damit umgegangen ist", hatte bereits im März DFB-Präsident Wolfgang Niersbach die charakterliche Stärke des WM-Champions von 1974 herausgestellt, als dieser vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) den Ehrenpreis für sein Lebenswerk erhielt.

Heynckes hat seine Karriere vor zwei Jahren nach dem Triple-Triumph mit Bayern München beendet. Abschließend wurde er zum Welttrainer des Jahres 2013 gewählt. Eine von unzähligen Auszeichungen für Heynckes, der als Spieler viermal mit Borussia Mönchengladbach deutscher Meister wurde und 1975 mit den Fohlen den UEFA-Cup gewann (Heynckes' Erfolge in der großen Infografik).

Angefangen als Assistent von Udo Lattek

Seine Trainerkarriere begann Heynckes 1978/79 ebenfalls bei der Borussia. Zunächst als Assistent von Udo Lattek und dann als Cheftrainer. Weitere Stationen waren unter anderen Athletic Bilbao, Real Madrid - mit den Königlichen gewann er 1998 die Champions League - Benfica Lissabon sowie in der Bundesliga Bayern München, Eintracht Frankfurt, Schalke 04 und Bayer Leverkusen. 

Zum Abschluss seiner Trainerkarriere (Bildergalerie), in der es auch Tiefpunkte wie das Aus bei Real Madrid eine Woche nach dem Triumph in der Königsklasse gab, konnte er bei seiner Rückkehr zum FC Bayern nicht nur fachlich überzeugen. "Heynckes ist eine der größten und erfolgreichsten Persönlichkeiten des Fußballs. Für uns war er darüber hinaus noch mehr: Ein Freund, der immer für uns da war. Seine menschliche Art hat uns als Mannschaft zusammengeschweißt", so Weltmeister-Keeper Manuel Neuer.

Heynckes langjähriger Weggefährte Günter Netzer betonte: "Er hat sein Leben geführt mit einer Charakterstärke, die ihn von Anfang bis heute auszeichnet, mit einer in diesem Geschäft nicht immer selbstverständlichen Menschlichkeit."

Heynckes, der mit neun Geschwistern in der Nachkriegszeit unter schwierigen Bedingungen aufgewachsen ist, ist auch mit 70 Jahren noch topfit. "Ich würde ihm glatt zum 55. gratulieren", sagte dann auch Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus mit einem Schmunzeln

SID

Heynckes' große Karriere in Bildern

Seine Rekorde und Verdienste in der Infografik

Video: Die Bundesliga gratuliert Jupp Heynckes