Julian Brandt schoss in 66 Bundesliga-Spielen 15 Tore für Bayer 04
Julian Brandt schoss in 66 Bundesliga-Spielen 15 Tore für Bayer 04
Bundesliga

Julian Brandt: "Eine Medaille bei Olympia wäre geil"

Köln - Mitten im Interview platzt Bayer 04 Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler herein, um seinen Youngster Julian Brandt zu umarmen und ihn mit den besten Wünschen nach Rio zu verabschieden. Zusammen mit seinem Teamkollegen Lars Bender und der deutschen Olympia-Fußballnationalmannschaft geht der Blondschopf nämlich auf große Reise. Bevor Julian Brandt die Koffer packt, spielte er mit der Werkself noch 1:1 gegen den FC Porto und beantwortete exklusiv die Fragen von bundesliga.de.

bundesliga.de: Julian Brandt, Bayer 04 Leverkusen ist seit einigen Wochen wieder im Training und hat unter der Woche in einem Testspiel 1:1 gegen den FC Porto gespielt. Wie bewerten Sie den Auftritt?

Julian Brandt: In solchen Testspielen sieht man ganz gut, dass noch ein bisschen was fehlt. In den nächsten Wochen und im Trainingslager wird sicher noch einiges passieren.

bundesliga.de: In diesem Jahr war die Sommerpause besonders lang. Wie haben Sie die persönlich genutzt und verbracht?

Brandt: Für mich war es seit sechs oder sieben Jahren die erste richtig große Pause. Ich hatte meinen Trainingsplan dabei und habe individuell etwas gemacht. Es war einmal Zeit für Dinge, die man sonst nicht machen kann. Ich habe viele Freunde getroffen. Und irgendwann wackelten auch wieder die Füße.