Youngster Julian Brandt kommt bei Bayer immer besser in Fahrt - © © imago / Norbert Schmidt
Youngster Julian Brandt kommt bei Bayer immer besser in Fahrt - © © imago / Norbert Schmidt
Bundesliga

Julian Brandt: "Ich habe mich wieder gefangen"

Leverkusen - Bayer 04 Leverkusen hat die Gruppenphase der Champions League mit einem souveränen und ungefährdeten 3:0-Heimerfolg gegen AS Monaco abgeschlossen. Damit blieb die Werkself in der Königsklasse in dieser Saison ungeschlagen. Nach dem Sieg sprach Bayer-Youngster Julian Brandt über sein erstes Tor in der Champions League, einen komischen Elfmeter und das kommende Schlüsselspiel in der Bundesliga beim FC Schalke 04.

>>>Zum Matchcenter #S04B04

Frage: Julian Brandt, Glückwunsch zum Sieg im abschließenden Gruppenspiel und Ihrem Tor. Wie ordnen Sie die Partie ein?

Julian Brandt: Es war ein Spiel fürs Selbstbewusstsein. Das war auch unser Ziel. Wir haben uns sauber aus der Champions-League-Gruppenphase verabschiedet. Jetzt können wir den Blick nach vorne auf die Bundesliga richten.

Frage: Sie haben selbst auch getroffen und das Tor zum 2:0 erzielt. Sie gehören zu den beständigsten Spielern von Bayer 04. Haben Sie sich mit Ihrem ersten Champions-League-Tor jetzt auch selbst belohnt?

Brandt: Ich habe mir seit langem vorgenommen, mein erstes Champions-League-Tor zu erzielen. Ich werde ja auch immer älter. (lacht) Heute hat es geklappt. Das ist ein sehr schöner Tag für mich. Auch im Hinblick auf Sonntag war es ein sehr gutes Spiel von uns. Wir konnten einiges ausprobieren, der Trainer konnte sehen, welche Alternativen er noch hat. Das hat heute gut funktioniert. Wir können zufrieden zum wichtigen Spiel nach Schalke fahren.

- © imago