Auch der 23. Spieltag der Bundesliga hatte vieles zu bieten. bundesliga.de präsentiert die Splitter.

TORE: In den Begegnungen des 23. Spieltages wurden 27 Tore erzielt, was einen Schnitt von drei Toren pro Spiel ergibt. Gleich vier Treffer gelangen Cacau vom VfB Stuttgart gegen den 1. FC Köln. In der Torjägerliste führt weiter Stefan Kießling von Bayer Leverkusen mit 13 Treffern, gefolgt von Kevin Kuranyi von Schalke 04 mit zwölf Treffern.

ELFMETER: Zwei Elfmeter - zwei Tore. Im Spiel zwischen Hoffenheim und Mönchengladbach am Freitagabend pfiff Schiedsrichter Wolfgang Stark aus Ergolding gleich zwei Handelfmeter, die der Gladbacher Filip Daems und der Hoffenheimer Carlos Eduardo sicher verwandelten. Es waren die Elfmeter 36 und 37 der Saison - das Duell Schütze gegen Torwart steht mit 28 zu 9 bei 76 Prozent Trefferquote.

EIGENTORE: Der Pechvogel des Spieltages war der Hannoveraner Mario Eggimann. In der 60. Minute traf der Schweizer zum vorentscheidenden 2:0 für Borussia Dortmund. Es war zum Einen das 17. Eigentor der laufenden Saison, zum Anderen stellte Hannover mit dem fünften Eigentor der Saison den Rekord des 1. FC Nürnberg ein. Der "Club" schoss 1990/91 ebenfalls fünf Mal ins eigene Tor - allerdings innerhalb der kompletten Saison.

JUBILÄUM: Bayern-Kapitän Mark van Bommel absolvierte am Samstag sein 100. Bundesligaspiel. Der Niederländer kam 2006 zum Rekordmeister und erzielte in 100 Spielen elf Tore, legte zehn Treffer auf und sah 33 Gelbe- sowie 3 Gelb-Rote Karten. Kevin Kuranyi von Schalke 04 absolvierte am Sonntagabend sein 250. Bundesligaspiel. Der ehemalige Nationalspieler schoss in seiner Bundesliga-Karriere 105 Tore für den VfB Stuttgart (99 Spiele/40 Tore) und Schalke 04 (151/65).

DEBÜT: Onur Ayik feierte am Sonntagabend seinen ersten Bundesliga-Einsatz für Werder Bremen. Der aus der 2. Mannschaft kommende Deutsch-Türke wurde beim Spiel gegen Bayer Leverkusen in der 66. Minute eingewechselt.

GOALGETTER: Nationalspieler Cacau schoss beim 5:1-Auswärtssieg in Köln vier Tore. Das schaffte zuletzt Mario Gomez, ebenfalls im Trikot des VfB, am 31. Spieltag der vergangenen Saison gegen Meister Wolfsburg. In der ersten Halbzeit erzielte Cacau einen Hattrick. Zuletzt war das Vedad Ibisevic von 1899 Hoffenheim beim 5:1 gegen Hertha BSC am 27. September 2009 gelungen. Cacau verdreifachte seine Torausbeute aus dieser Saison und hat nun sechs Treffer auf dem Konto.

REKORD: Bayern München hat durch das Ende der Siegesserie die Einstellung eines Bundesliga-Rekords verpasst. Die Mannschaft von Trainer Louis van Gaal musste sich nach neun Erfolgen in Serie im Derby beim 1. FC Nürnberg mit einem 1:1 begnügen. Mit einem zehnten Sieg in Folge in einer Spielzeit hätten die Bayern die Bestmarke von Borussia Mönchengladbach (1986/87) und dem amtierenden Meister VfL Wolfsburg (2008/2009) eingestellt.

STARTREKORD: Bayer Leverkusen hat mit dem 2:2 gegen Werder Bremen den alten Startrekord der Bayern aus der Saison 1988/89 von 23 Spielen ohne Niederlage in Folge eingestellt. Die Werkself bleibt damit in dieser Saison ungeschlagen.

SERIEN: Hannover wartet seit zwölf Spielen auf einen Sieg und hat zum achten Mal in Folge verloren. Bochum ist seit sieben Spielen ungeschlagen. München ist seit 16 Spielen ungeschlagen. Freiburg blieb neun Mal ohne Sieg und erzielte dabei nur fünf Tore. Die Breisgauer schossen in den vergangenen sechs Heimspielen kein Tor.