Bereits im DFB-Pokal gegen den 1. FC Heidenheim und im Testspiel gegen den US Palermo führte Josue den VfL Wolfsburg als Kapitän auf das Feld.

Jetzt ist es amtlich - der brasilianische Nationalspieler übernimmt für die kommende Spielzeit das Kapitänsamt von seinem Landsmann Marcelinho, dessen Wechsel zum brasilianischen Spitzenclub Flamengo Rio de Janeiro am Dienstag bekannt gegeben wurde.

Josue ist Bindeglied zwischen Mannschaft und Trainer

VfL-Cheftrainer und Sportdirektor Felix Magath gab seine Entscheidung auf der Pressekonferenz vor dem Bundesligaauftakt gegen den 1. FC Köln bekannt. "Der Kapitän ist Bindeglied zwischen der Mannschaft und dem Trainer, da konnten wir keinen besseren auswählen. Josue ist nicht nur unumstritten innerhalb des Teams, sondern hat auch viel Erfahrung als brasilianischer Nationalspieler. Durch seinen vorbildlichen Einsatz ist er der ideale Mann für dieses Amt.",so Magath.

Josue freut sich auf seine neue Aufgabe und erklärte: "Ich bin sehr froh, dass mir so großes Vertrauen entgegen gebracht wird. Es ist erst meine zweite Saison in Wolfsburg. Dies zeigt, dass ich gut gearbeitet habe. Auch als Kapitän werde ich mich weiterhin voll reinhängen."

9 Länderspiele

Der 29-Jährige kam zu Beginn der Saison 2007/2008 vom FC Sao Paulo zu den "Wölfen". Seitdem bestritt er 30 Bundesligapartien und erzielte einen Treffer. Für die Selecao lief der defensive Mittelfeldspieler bislang neunmal auf und gewann 2007 die Copa America.