Der Japaner Shinji Okazaki (r.) erzielte zwei seiner insgesamt vier Bundesliga-Tore gegen Hannover 96
Der Japaner Shinji Okazaki (r.) erzielte zwei seiner insgesamt vier Bundesliga-Tore gegen Hannover 96
Bundesliga

Jetzt hat´s auch Hannover erwischt

Stuttgart - Als letzter Bundesligist kassierte Hannover 96 in dieser Saison eine Niederlage.

    Mirko Slomka konnte als Bundesliga-Trainer auch sein fünftes Gastspiel beim VfB nicht gewinnen (vier Niederlagen, ein Remis).

    Der Kreis hat sich geschlossen: Hannover verlor erstmals seit Anfang Mai wieder ein Pflichtspiel - damals wie auch jetzt gab es eine Niederlage beim VfB.

    Serdar Tasci traf nach zuvor 36 Bundesliga-Spielen ohne Tor wieder ins Schwarze. Das letzte Mal zuvor hatte der Verteidiger im März 2010 beim 1:2 in Schalke getroffen.

    Martin Harnik bestritt sein 50. Pflichtspiel für den VfB. Gegen Hannover brachte der 24-Jährige das 1:0 mit auf den Weg und hat nun eine ganz tolle Bilanz im VfB-Trikot (18 Tore, 14 Vorbereitungen).

    Hannover kassierte beim 0:1 schon zum zweiten Mal diese Saison ein Gegentor nach einer Flanke. Alte Schwäche: Letzte Saison fing sich 96 ligaweit die meisten Gegentore nach Flanken (13).

    Shinji Okazaki erzielte im Mai zu Hause beim 2:1 gegen Hannover sein erstes Bundesliga-Tor, nun traf Okazaki erneut gegen die Niedersachen, erzielte zwei seiner vier Bundesliga-Tore gegen 96.

    Der VfB traf nach zuvor 208 Bundesliga-Minuten ohne Tor wieder ins Schwarze.

    Hannover blieb erstmals diese Saison torlos, kassierte erstmals drei Gegentore und ließ auch erstmals 18 gegnerische Torschüsse zu.

    Die Schwaben liefen mehr als 96 (108:103 Kilometer) und zogen auch mehr Sprints an als die Niedersachsen (180:159).