Hamburg - Der Hamburger SV setzt seine Personalplanungen fort. Torhüter Jaroslav Drobny hat seinen Vertrag bis Sommer 2017 verlängert.

"Ich freue mich sehr, dass wir mit Jaroslav Drobny einen starken Rückhalt unserer Mannschaft und einen vorbildlichen Profi weiterhin an unseren Verein binden können – auch über seine Spielerzeit hinaus", sagte Peter Knäbel, Direktor Profifußball, nach der gemeinsamen Vertragsunterzeichnung.

"Freue mich sehr, dass wir weiter zusammenarbeiten"

Seit 2010 hütet Jaroslav Drobny das Tor des HSV. Damals wechselte der Tscheche (sieben Länderspiele) von Hertha BSC an die Elbe. Seitdem bestritt er 65 Pflichtspiele für Hamburg. Unter Trainer Joe Zinnbauer wurde Drobny wieder die Nummer eins bei den Profis. Der 35-Jährige strahlte bei der Unterschrift des neuen Kontrakts: "Ich freue mich auch sehr, dass wir weiter zusammenarbeiten."

Drobnys neuer Vertrag ist aber nicht nur ein wichtiger Aspekt in den Personalplanungen der Profis, sondern auch für die Nachwuchsentwicklung. Der Torwart wird im Anschluss in den Trainer- und NLZ-Bereich integriert werden.

Nach der Karriere Torwarttrainer des HSV-Nachwuchs

Drobny, der schon die Trainer-A-Lizenz besitzt, soll nach seiner Profilaufbahn seinen großen Erfahrungsschatz und seine torwarttechnische Ausbildung in den Nachwuchsbereich des HSV einbringen. "Jaroslav eignet sich hervorragend dafür, weil er die richtige Ausbildung, die Einstellung und die Identifikation mit dem HSV und mit unserem Konzept mitbringt", so Knäbel.