Hamburg - Wenn der Hamburger SV am kommenden Wochenende gegen den FSV Mainz 05 spielt, will David Jarolim dabei sein. Dafür arbeitet er täglich hart.

Jarolim hat nach seinem Muskelfaserriss das Mainz-Spiel noch nicht abgeschrieben. "Nein, ich will auf jeden Fall dabei sein. Ich kämpfe jeden Tag hart dafür", so "Jaro".

Kernspintomographie am Montag

Eigentlich galt eine dreiwöchige Pause für den Mittelfeldspieler. Doch Vorzeigeprofi Jarolim wäre nicht Jarolim, wenn er die Signale seines Körpers ohne Gegenwehr akzeptieren würde. "Ich lasse mich jeden Tag mindestens zweimal von unserer medizinischen Abteilung behandeln. Ich versuche alles, um der Mannschaft am kommenden Wochenende zu helfen", gibt sich Jarolim kämpferisch.

Der Tscheche wird sich am Montag einer Kernspintomographie unterziehen, um den Verlauf des Verletzungsstand zu kontrollieren: "Wenn die Ergebnisse positiv sind und ich mich weiter so gut fühle, will ich dabei sein".