Tokio - Japans neuer Fußball-Nationaltrainer Vahid Halilhodzic (62) hat gleich neun Bundesliga-Spieler für die beiden Länderspiele am 27. März in Oita gegen Tunesien und vier Tage später in Tokio gegen Usbekistan berufen.

Gotoku Sakai (VfB Stuttgart), Hiroki Sakai, Hiroshi Kiyotake (beide Hannover 96), Atsuto Uchida (Schalke 04), Makoto Hasebe, Takashi Inui (beide Eintracht Frankfurt), Shinji Kagawa (Borussia Dortmund), Shinji Okazaki (Mainz 05) und Yuya Osako (1. FC Köln) wurden vom Bosnier im Gegensatz zu Rekordnationalspieler Yasuhito Endo berufen. Für den 35 Jahre alten Mittelfeldspieler von Gamba Osaka dürfte seine internationale Karriere nach 152 Länderspielen beendet sein.