Dass die Engländer nicht zimperlich im Zweikampf sind, ist ja hinlänglich bekannt. Die deutsche Nationalmannschaft darf sich (am Mittwoch ab 20:30 Uhr im Live-Ticker) auf einiges gefasst machen, schließlich stehen nur Spieler, die in der körperbetonten Premier League ihr Brot verdienen, in den Mannschaftsteilen Tor und Abwehr im Kader.

Tor

David James (FC Portsmouth): 13 Schüsse konnte der Keeper bei seinen vergangenen drei Auftritten in der Premier League abwehren. Seine Quote gehaltener Bälle lag dabei bei guten 83 Prozent.

Scott Carson (West Bromwich Albion): Mit West Brom kassierte er zuletzt zwei 0:3-Pleiten in Serie. An ihm lag es nicht: Carsson wehrte zuletzt 80 Prozent der Schüsse auf seinen Kasten ab.

Paul Robinson (Blackburn Rovers): An den vergangenen vier Spieltagen kassierte Robinson in der Liga jeweils mindestens zwei Gegentreffer. Seine Quote gehaltener Bälle lag an den vergangenen drei Spieltagen dennoch bei hervorragenden 86 Prozent.


Abwehr

John Terry (FC Chelsea): Er feierte mit dem FC Chelsea in der Liga zuletzt vier Zu-Null-Siege in Folge, das bedeutet: Die Abwehr rund um Terry steht. Zwei Mal kam er an den vergangenen drei Spieltagen selbst zum Abschluss. Wie bei seinen vergangenen beiden Auftritten in der Champions League blieb ihm aber verwehrt.

Wayne Bridge (FC Chelsea) : Bridge stand zuletzt zwei Mal in Folge in der Startelf des FC Chelsea - und die Londoner blieben beide Male ohne Gegentreffer. Überhaupt besitzt Bridge eine eingebaute Zu-Null-Garantie: In der Premier League stand bei den "Blues" in allen fünf Saisoneinsätzen des Abwehrmannes die "Null", in der Champions League immerhin in zwei von drei Partien.

Curtis Davies (Aston Villa): Mit Aston Villa feierte Davies am Wochenende einen überraschenden 2:0-Sieg beim FC Arsenal. Bei seinen vergangenen beiden Einsätzen beschränkte sich Davies auf die Abwehrarbeit (22 klärende Aktionen) und gab keinen Torschuss ab.

Glen Johnson (FC Portsmouth): Glen Johnson kam in seinen vergangenen drei Partien immerhin fünf Mal zum Torschuss, gewann aber lediglich die Hälfte seiner Zweikämpfe am Ball. An den vergangenen drei Spieltagen legte er vier Torschüsse auf und hatte pro Partie stolze 87 Ballkontakte.

Joleon Lescott (FC Everton): Lescott stand an allen 13 Spieltagen in der Startelf des FC Everton und schoss im letzten Auswärtsspiel bei West Ham sein erstes Saisontor. Sein Zweikampfverhalten war an den vergangenen drei Spieltagen jedoch äußerst schwach: Er entschied nur jedes dritte Duell am Ball für sich.

Micah Richards (Manchester City): Mit Man City verlor Richards drei der vergangenen vier Partien (ein Remis). In den vergangenen drei Spielen hatte er eine hohe Fehlpassquote (28 Prozent), gewann aber ordentliche 62 Prozent seiner Zweikämpfe am Ball.

Matthew Upson (West Ham United): Upson stand an allen 13 Spieltagen in West Hams Startelf und wartet mit den Londonern seit nunmehr sieben Partien auf einen Sieg. Bei seinen vergangenen drei Auftritten verlor er insgesamt nur einen Zweikampf am Ball!

Michael Mancienne (Wolverhampton Wanderers): Der 20-jährige Innenverteidiger ist der einzige Zweitligaspieler im aktuellen Kader und hat noch kein einziges Länderspiel bestritten. Er lief nur an den vergangenen vier Spieltagen auf: Wolverhampton holte dabei vier Siege und kassierte maximal ein Gegentor pro Partie.