Perfekt getroffen: Ja-Cheol Koo schießt den Ball unhaltbar für Torhüter Ron-Robert Zieler zum 1:0-Siegtreffer ins Tor von Hannover 96 - © © imago / nph
Perfekt getroffen: Ja-Cheol Koo schießt den Ball unhaltbar für Torhüter Ron-Robert Zieler zum 1:0-Siegtreffer ins Tor von Hannover 96 - © © imago / nph
Bundesliga

Ja-Cheol Koo: "Wir haben Lehrgeld gezahlt"

Hannover - Humpelnd, aber glücklich stellte sich Ja-Cheol Koo nach dem 1:0 bei Hannover 96 zunächst den Medienvertretern aus seiner Heimat Südkorea und nahm sich dann Zeit, für die deutschen Kollegen.

"Marwin hat großartig gehalten"

"Wir haben Lehrgeld bezahlt", so der 26-Jährige auf die Frage von bundesliga.de, ob der FC Augsburg nach die Mehrfachbelastung durch Englische Wochen unterschätzt habe. Eine Spielzeit nach der überraschenden Qualifikation für die Europa League kämpft der FCA gegen den Abstieg.

Dank des Treffers des Südkoreaners zum 1:0-Endstand im Abstiegs-Duell an der Leine machen die Süddeutschen einen wichtigen Schritt Richtung Klassenerhalt. Denn "natürlich wollen wir auch in der kommenden Saison Bundesliga spielen". Und so durch TV-Präsenz dazu beitragen, dass Deutschlands Eliteliga sich bei den Fans in Südkorea den Popularitätswerten der Premier League weiter annähert.

bundesliga.de: Ein wichtiges Spiel 1:0 gewonnen. Wie haben Sie die Partie gesehen?

Ja-Cheol Koo: Heute war ein Sechs-Punkte-Spiel für beide Mannschaften. Entsprechend war der Druck. Es war kein gutes Spiel von uns, aber wichtig sind allein die drei Punkte.

bundesliga.de: Was hat Ihnen nicht gefallen?

Koo: In der ersten Halbzeit waren wir meiner Meinung nach die bessere Mannschaft. Nach der Pause hat Hannover dann mehr Druck gemacht. Und in den letzten 20 Minuten wurde es noch einmal ein richtig enges Spiel. Natürlich haben wir tief gestanden, um die Führung zu verteidigen, aber wir haben zu wenig nach vorn getan, um die Defensive zu entlasten. Im Endeffekt aber haben wir nur eine Großchance zugelassen - nach einer Ecke. Da hat Marwin (Augsburg-Torhüter Hitz) großartig gehalten.