Rom - Das am Samstagabend geplante Länderspiel zwischen Gastgeber Italien und Luxemburg in Parma ist abgesagt worden. Der Beschluss wurde nach einem erneuten Erdbeben in der Region um Parma gefasst, bei dem am Dienstag mindestens zehn Personen ums Leben kamen.

Die Absage des Spiels wurde vom italienischen Fußballverband in Absprache mit der Gemeinde Parma beschlossen. Das Beben der Stärke 5,8 hatte den Norden Italiens erschüttert, das Zentrum lag nordöstlich von Parma. In einigen Ortschaften stürzten Gebäude ein - nicht zuletzt jene, die beim Beben vor neun Tagen schon schwer beschädigt worden waren.