Nikolce Noveski spricht über besondere Erlebnisse in seinen zehn Jahren bei Mainz 05
Nikolce Noveski spricht über besondere Erlebnisse in seinen zehn Jahren bei Mainz 05
Bundesliga

"Mainz 05 hat heute ganz andere Möglichkeiten"

Mainz - Nikolce Noveski ist 35 Jahre alt und spielt seit dem ersten Bundesligaaufstieg 2004 beim 1. FSV Mainz 05. Er hat in dieser Zeit viele Spieler kommen und gehen sehen - Noveski aber blieb ein Mainzer. Der zweimalige Fußballer des Jahres in seiner mazedonischen Heimat, erzählt im Interview mit bundesliga.de, warum er Mainz immer treu geblieben ist, wie er Klopp und Tuchel erlebt hat und warum ihm von allen Mainzer Profis Mohamed Zidan so nachhaltig in Erinnerung geblieben ist.

bundesliga.de: Herr Noveski,  Sie haben am zweiten Spieltag in Paderborn in ihrem 249. Bundesligaspiel für Mainz 05 einen Innenbandriss im linken Knie erlitten. Wie geht es Ihnen heute?

Nikolce Noveski: Danke, gut. Ich habe nach sechs Wochen jetzt wieder angefangen, mit der Mannschaft zu trainieren.

bundesliga.de: Wann können Sie wieder in der Bundesliga spielen?

Noveski: Es ist schwer, eine Prognose abzugeben. Ich will erstmal meine Fitness wieder bekommen und dann weitersehen. Darauf konzentriere ich mich.

bundesliga.de:Aus in der Europa League, Aus im DFB-Pokal gegen Drittligist Chemnitz - der Anfang mit dem neuen Trainer Kasper Hjulmand verlief wenig verheißungsvoll. Warum?

Noveski: Wir hatten uns für die Europa League qualifiziert, er hat die Mannschaft also nach einem großen Erfolg übernommen. Doch die Vorbereitung  auf die neue Saison war schwierig. Die Belastung der Spieler, die bei der WM dabei waren, war doch sehr hoch. Sie konnten auch die Vorbereitung nicht von Anfang an mitmachen. Und wir mussten gleich Ergebnisse liefern, das war alles nicht so einfach.

"Wirtschaftlich ganz andere Möglichkeiten"