"Man muss auch Freiburg ein Kompliment machen. Sie haben ein enorm gutes Spiel gemacht", sagt Granit Xhaka (r.), hier im Duell mit Freiburgs Nils Petersen
"Man muss auch Freiburg ein Kompliment machen. Sie haben ein enorm gutes Spiel gemacht", sagt Granit Xhaka (r.), hier im Duell mit Freiburgs Nils Petersen
Bundesliga

Granit Xhaka: "Wir sind reifer geworden"

Mönchengladbach - Borussia Mönchengladbach hat auch das zweite Bundesliga-Spiel im Jahr 2015 gewonnen und nach dem 1:0-Heimsieg gegen den SC Freiburg seine Ambitionen auf die Champions League untermauert. Die Fohlen festigten Platz 3 und freuen sich nun auf den Westschlager beim FC Schalke 04 am kommenden Freitag (ab 20 Uhr im Liveticker).

"Müssen die Chancenverwertung verbessern"

Nach dem Dreier gegen die starken Breisgauer beantwortete Borussias defensiver Mittelfeldspieler Granit Xhaka im Interview die Fragen von bundesliga.de.

bundesliga.de: Granit Xhaka, die Borussia hat auch ihr zweites Rückrundenspiel gewonnen, Sie haben unter der Woche Ihren Vertrag bis 2019 verlängert. Wie ordnen Sie das alles ein?

Granit Xhaka: Unser Ziel war, dass wir einen guten Start hinlegen, anders als noch im letzten Jahr. Wir haben am letzten Samstag in Stuttgart ein besseres Spiel gemacht als nun gegen Freiburg. Aber solche Spiele muss man auch erst einmal gewinnen. Das haben wir erreicht und somit einen guten Start erwischt.

bundesliga.de: Die Borussia hat sehr stark angefangen, das Tor erzielt und danach den Faden verloren. Wie kam es dazu?

Xhaka: Wir mussten eigentlich in der ersten halbe Stunde aus unseren fünf guten Möglichkeiten vielleicht drei Tore machen. Dann wäre das Spiel gegessen gewesen. So haben wir es wieder einmal spannend gemacht und mussten noch einmal zittern. Das war auch gegen Stuttgart schon so. Aber man muss auch Freiburg ein Kompliment machen. Sie haben ein enorm gutes Spiel gemacht, uns früh unter Druck gesetzt und uns überhaupt nicht spielen lassen. Wir haben zu langsam gespielt und uns zu wenig bewegt. Aber am Ende zählen die drei Punkte, und die haben wir geholt.