Einer der jüngsten Torschützen Europas in dieser Saison: Mathys Tel - © IMAGO/ULMER/IMAGO/ULMER Pressebildagentur
Einer der jüngsten Torschützen Europas in dieser Saison: Mathys Tel - © IMAGO/ULMER/IMAGO/ULMER Pressebildagentur
bundesliga

Wo die Bundesliga im internationalen Vergleich glänzt

whatsappmailcopy-link

In der Bundesliga geht es 2022/23 wieder mächtig zur Sache. Der Toreschnitt ist höher als in allen anderen europäischen Topligen. Und auch in vielen anderen Kategorien schneidet die Bundesliga im internationalen Vergleich sehr gut ab.

Welche Stars hast du in deinem Fantasy-Team?

3,19 Tore sind an den ersten 15 Spieltagen der Bundesliga-Saison 2022/23 im Schnitt pro Partie gefallen. Das ist im internationalen Vergleich der klare Bestwert. Hier verweist die deutsche Eliteklasse die französische Ligue 1 (2,96) und die englische Premier League (2,87) klar auf die Plätze. Schon in den vergangenen Jahren fielen in der Bundesliga im Schnitt mehr als drei Tore pro Spiel, Spektakel ist hier praktisch garantiert.

Doch auch in anderen Kategorien überzeugt die Bundesliga. Auf Platz eins liegt sie zum Beispiel bei der Chancenverwertung (16 Prozent, genau wie die Ligue 1) und bei der Kopfballstärke. Im Schnitt fallen 0,52 Kopfballtore pro Spiel, mehr als in Ligue 1 (0,42) und Premier League (0,41). Auch insgesamt haben die Bundesliga-Clubs die meisten Kopfballtore erzielt (70).

Teenager erzielen 25 Bundesliga-Tore

Die Bundesliga gilt als auch als Spielklasse, in der junge Talente schon früh eine Chance bekommen, sich zu zeigen und auf höchstem Niveau zu beweisen. Davon zeugt auch die Anzahl der Teenager-Tore. 25 Treffer wurden bisher durch Spieler erzielt, die jünger als 20 Jahre sind. Das ist ein deutlich höherer Wert als in der französischen Ligue 1 (17), der spanischen La Liga (neun), der italienischen Serie A (acht) oder der Premier League (vier).

Hol dir die Bundesliga NEXT App!

Der 19-jährige Jamal Musiala vom FC Bayern München erzielte neun Bundesliga-Saisontore und damit über doppelt so viele Treffer wie alle Teenager der Premier League zusammen und genauso viele Tore als alle U20-Spieler der La Liga. Auch der erst 18-jährige Youssoufa Moukoko von Borussia Dortmund traf sechsmal und damit öfter als alle Premier-League-Teenager.

Tel und Moukoko gehören zu den jüngsten Torschützen

In der Liste der fünf jüngsten Torschützen der europäischen Topligen finden sich gleich zwei Bundesliga-Profis. Mathys Tel vom FC Bayern auf Platz 2 mit 17 Jahren und 136 Tagen sowie Moukoko (Platz 4, 17 Jahre, 265 Tage). Komplettiert wird die Top 5 von zwei Franzosen und einem Italiener: Wilson Odobert von ESTAC Troyes (Platz 3, 17 Jahre, 331 Tage), Desire Doue von Stade Rennes (Platz 1, 17 Jahre, 144 Tage) und Luka Romero von Lazio Rom (Platz 5, 17 Jahre, 357 Tage).

Weitere Top-Werte der Bundesliga:

  • Im Schnitt 23,4 Fouls im Spiel unterbietet nur die Premier League (20,6), es geht in Deutschlands höchster Spielklasse also gewohnt fair zu.
  • 25,8 Abschlüsse pro Spiel, nur die Serie A hat hier ein paar mehr (25,7) zu bieten.
  • Geringer Anteil an Spielen ohne Tore: 3,7 Prozent der Spiele endeten 0:0, nur die Ligue 1 liegt mit einem Wert von 4.7 Prozent darunter.
  • Das Durchschnittsalter der Startformationen liegt bei 26,75 Jahren, etwas jünger ist hier nur die Ligue 1 (26,71 Jahre).
  • Die zweitmeisten Standardtore fallen in der Bundesliga 30 Prozent. Auch hier hat die Ligue 1 knapp die Nase vorn (32 Prozent).