Der VfB Stuttgart ringt dem FC Barcelona im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League ein verdientes Unentschieden ab. Nach 90 Minuten heißt es in der Mercedes-Benz Arena 1:1. bundesliga.de fasst die Reaktionen zusammen.

Trainer Christian Gross (VfB Stuttgart): Die erste Halbzeit war gut, vor allem vom Engagement her. Wir haben aber nicht gut verteidigt beim 1:1. Die erste Kopfball-Abwehr war nicht optimal. Wenn es uns gelingt, über 90 Minuten so energisch und kraftvoll zu spielen, dann ist das gut. In der zweiten Halbzeit standen wir zu tief.

Sami Khedira (VfB Stuttgart, gegenüber Sky): Es war ein ziemlich intensives Spiel. Wir sind hoch motiviert in dieses Spiel gegangen. Wir wussten, dass wir gegen die momentan wahrscheinlich weltbeste Clubmannschaft spielen. Wir wollten dieses Spiel gewinnen, am besten zu Null gewinnen. Wir sind kompakt gestanden, sind aggressiv in die Zweikämpfe und haben immer wieder versucht, nach vorne unser Kombinationsspiel aufzuziehen. Wir hatten ein bisschen Pech und ein bisschen Unvermögen mit dabei. In der ersten Halbzeit hatten wir ein klares Chancenplus. Mit ein bisschen mehr Glück und Zielstrebigkeit hätten wir die Führung ausbauen können. In der zweiten Halbzeit haben wir zu früh das Gegentor bekommen. Dann lässt Barca den Ball toll laufen. Ich denke, dass wir einen tollen Fight abgeliefert haben.

Jens Lehmann (VfB Stuttgart, gegenüber Sky): Wir haben sehr sehr gut gespielt, haben das Spiel kontrolliert und haben nicht so viele Chancen zugelassen. Prinzipiell ist es keine Überraschung, wenn wir gut spielen. Ein bisschen enttäuschend ist, dass wir Barcelona heute hätten schlagen können. Durch das Gegentor sind die Chancen kleiner geworden, eine Überraschung zu schaffen.

Cacau (VfB Stuttgart, gegenüber Sky): Es war ein gutes Spiel und ein gutes Ergebnis. Wir mussten heute sehr viel laufen, aber man lässt sich auch von dieser Atmosphäre und Euphorie tragen. Aber es wäre mehr drin gewesen. Wir hatten in der ersten Halbzeit noch zwei hundertprozentige Chancen. Die erste hätte ich selbst reinmachen müssen, die zweite hält der Torwart sehr gut. Das Gegentor haben wir unnötig bekommen. Barca nutzt die Chancen eiskalt. Es war keine herausgespielte Chance. Wenn man gegen Barca ein Tor bekommt, dann sollte es schon herausgespielt sein.