Bundesliga

Immer mehr Auswärtssiege

München - Was haben Bayer Leverkusen, Borussia Mönchengladbach, der VfL Wolfsburg, der Hamburger SV und Borussia Dortmund gemeinsam? Richtig, sie alle holten sich am vergangenen Wochenende drei Punkte auf des Gegners Platz. Nach neun Spieltagen der Saison 2012/13 gab es bereits 28 Auswärtssiege. Der Heimvorteil scheint immer mehr an Bedeutung zu verlieren.

In letzten drei Spielzeiten so viele Auswärtssiege wie nie

Es gibt nur nur noch zwei Vereine (Frankfurt und Leverkusen), die daheim noch ungeschlagen sind, aber mit Düsseldorf, Nürnberg, Fürth und Wolfsburg noch vier Clubs, die noch keinen "Dreier" im eigenen Stadion mit den Fans feiern konnten. Die bundesliga.de-Datenbank liefert weitere Fakten zu den schwächelnden Gastgebern.



Am 9. Spieltag feierten die Auswärtsteams fünf Siege - Saisonrekord 2012/13. So viele Auswärtserfolge gab es in der Bundesliga zuletzt am 28. Spieltag 2011/12. Insgesamt wurden an den ersten neun Spieltagen bereits 28 Auswärtssiege gefeiert und damit genau so viele wie zum gleichen Zeitpunkt der Vorsaison.

Dieser Wert von 28 Auswärtssiegen nach neun Spieltagen wurde in der Bundesliga-Historie nur ein Mal übertroffen. 2010/11 waren es 30. Der Trend ist also eindeutig, das Heimrecht hat nicht mehr die Bedeutung von früher:

In den ersten 46 Spielzeiten der Bundesliga gab es nach neun Spieltagen nie so viele Auswärtssiege wie in den letzten drei Saisons! Historisch die meisten Auswärtssiege in einer kompletten Spielzeit wurden 2010/11 gefeiert (102).

Nur noch zwei Teams sind ohne Heimniederlage



Nach dem 9. Spieltag sind aktuell nur noch Eintracht Frankfurt (vier Siege und ein Remis) und Bayer Leverkusen (zwei Siege und zwei Remis) ohne Heimniederlage. So war es auch in der Vorsaison 2011/12, als nach neun Spieltagen nur noch Borussia Mönchengladbach und Hannover 96 keine Heimniederlage kassiert hatten.

2010/11 hatten sogar nach neun Spieltagen bereits alle Teams mindestens eine Heimniederlage kassiert. Das gab es in der Bundesliga-Historie sonst nie.

Nur 33 Heimsiege - weniger waren es nur 1995/96



Die wenigsten Auswärtssiege in einer kompletten Spielzeit gab es 1975/76 (50). Die wenigsten Auswärtssiege nach dem 9. Spieltag waren es 1969/70 (nur neun). Damals wurden zu diesem Zeitpunkt auch die meisten Heimsiege gefeiert (55; aktuell 2012/13 sind es nur 33).

Weniger Heimsiege als in dieser Spielzeit nach dem 9. Spieltag gab es nur in der Saison 1995/96 (da waren es 29). Die meisten Heimsiege in einer kompletten Spielzeit wurden 1977/78 eingefahren (191). 2011/12 waren es nur 139, 2010/11 nur 141, 2009/10 nur 125. Die historisch wenigsten Heimsiege in einer Saison mit 18 Teams gab es in den Spielzeiten 1990/91 und 1995/96 (jeweils 123).