Bislang konnte Max Kruse nur in Testspielen auflaufen, weil ihn kurz vor dem Start in die Saison eine Harnleiter-Operation außer Gefecht setzte (©Imago)
Bislang konnte Max Kruse nur in Testspielen auflaufen, weil ihn kurz vor dem Start in die Saison eine Harnleiter-Operation außer Gefecht setzte (©Imago)
Bundesliga

Im Fokus: Max Kruse - Gladbachs Garant für Punkte

Mönchengladbach - Ein paar Schritte Anlauf, ein kurzer Blick nach oben, dann ein platzierter Schuss in die rechte untere Ecke - Tor, 2:1 für Borussia Mönchengladbach. So war das damals, am 7. Dezember 2013, als Max Kruse mit einem verwandelten Elfmeter den Siegtreffer für seine Borussia gegen den FC Schalke 04 erzielte.

Am Samstag, wenn die Fohlenelf im Top-Spiel des 3. Spieltags (ab 18 Uhr im Liveticker) erneut die Königsblauen empfängt, will der Angreifer sein Comeback feiern - am liebsten in der Startelf.

Allerdings weiß auch Kruse, dass sein Vertreter im Sturmzentrum, Branimir Hrgota, Kruses Abwesenheit wegen einer Harnleiter-Operation genutzt hat, um nachhaltig Werbung in eigener Sache zu betreiben. Sieben Treffer erzielte der Schwede in den ersten fünf Pflichtspielen der Saison - zwei im DFB-Pokal und fünf in der Europa-League-Qualifikation.

"Ich bin wieder topfit"