La Manga - Fußballnationalspieler Ilkay Gündogan ist ab sofort Integrationspate der Bundesliga-Stiftung. Das wurde am Montag im spanischen La Manga im Trainingslager des Deutschen Meisters Borussia Dortmund bekannt gegeben.

Der Mittelfeldakteur mit türkischen Wurzeln ist neben Mario Götze, Sydney Sam und Gerald Asamoah bereits eines der Gesichter der Bundesliga-Stiftungskampagne "Integration. Gelingt spielend."

Neben repräsentativen Aufgaben wird der Integrationspate künftig Aktionen der Stiftung unterstützen und an Projekten mitarbeiten, deren Ziel darin besteht, das Thema Integration in die Gesellschaft zu tragen.

"Wichtig, eine helfende Hand an seiner Seite zu wissen"

"Die Vorbildfunktion von jungen, erfolgreichen Fußballprofis ist heutzutage für Kinder und Jugendliche von immenser Bedeutung, auch und oftmals sogar ganz besonders für jene mit Migrationshintergrund. Deshalb freut es uns sehr, dass Ilkay Gündogan sich für die von uns geförderten Projekte engagiert und sich als Integrationspate in den Dienst der guten Sache stellt", sagt Kurt Gaugler, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Bundesliga-Stiftung.

"Kinder und Jugendliche mit ausländischer Herkunft haben es oft schwerer, sich durchzusetzen. Das weiß ich aus eigener Erfahrung. Umso wichtiger ist es, dann eine helfende Hand an seiner Seite zu wissen. Deshalb unterstütze ich die Integrationsprojekte der Bundesliga-Stiftung gerne und aus voller Überzeugung", erklärt Ilkay Gündogan.

Die Projekte der Bundesliga-Stiftung im Förderschwerpunkt Integration reichen von Sprachförderung über allgemeine Sozialkompetenzbildung bis hin zur Unterstützung bei der Ausbildungs- und Berufswahl von Menschen mit Migrationshintergrund. Weitere Informationen unter www.bundesliga-stiftung.de und www.Integration-gelingt-spielend.de.