München - Beim Showspiel zur Saisoneröffnung des FC Bayern München gegen eine Starauswahl musste Miroslav Klose gestern zuschauen, dafür hatte der WM-Stürmer bereits am Samstag seinen großen Auftritt im Supercup. Sein Treffer zum 2:0 gegen Schalke 04 markierte den Schlusspunkt der Partie und besiegelte zugleich den ersten Titelgewinn der Saison für den Deutschen Rekordmeister.

Im Interview spricht der 32-jährige Bayernstürmer über die knappe Vorbereitung der Mannschaft nach der Rückkehr aller 13 WM-Spieler und das Geburtstagsgeschenk für Trainer Louis van Gaal.

Frage: Herr Klose, welches Geschenk wollte die Mannschaft ihrem Trainer Louis van Gaal zum 59. Geburtstag machen?

Klose: Wir haben ihm versprochen, das wir das Supercup-Spiel gegen Schalke für uns entscheiden werden.

Frage: Das ist dem Team auch geglückt. Wie empfanden Sie das Tempo im Spiel, so kurz nach Beginn der eigentlichen Vorbereitung, nachdem viele WM-Spieler erst Anfang August in die Vorbereitung eingestiegen sind?

Klose: Die Dosierung des Tempos auf dem Platz war sehr gut, wir haben daher nicht so extrem stark angefangen. Zweieinhalb Wochen für die Vorbereitung reichen einfach nicht aus.

Frage: Wie sehen Sie Ihren persönlichen Leistungsstand und das der Mannschaft?

Klose: Ich kann natürlich noch nicht fit sein, so kurz nach Trainingsbeginn. Aber es geht uns allen gut und wir freuen uns, dass wir für die neue Bundesligasaison endlich wieder gemeinsam trainieren können.

Frage: Wenn Sie den Stand der Vorbereitung mit der Situation vor einem Jahr vergleichen, als Louis van Gaal gerade als neuer Trainer nach München gekommen war - wie viel weiter ist der FC Bayern jetzt?

Klose: Es war damals etwas ganz anderes. Man muss erstmal die Philosophie des neuen Trainers kennenlernen. Jetzt sind wir schon weiter. Das ist auch ganz normal, wenn man ein Jahr mit einem Trainer zusammenarbeitet, muss man weiter sein. Man sieht das auch im Training. Wir können das sehr gut umsetzen. Der Ball läuft hervorragend. Es ist sehr schwer an den Ball heranzukommen. Das läuft schon sehr gut.

Frage: Kann man über die neue Mannschaftsplanung von Louis van Gaal etwas sagen?

Klose: Jeder wird seine Einsatzzeit bekommen, das ist klar, die Saison dauert schließlich sehr lange.

Frage: Was sind die Ziele nach dem "Double" und der Finalteilnahme in der Champions League in der vergangenen Saison?

Klose: Wir wollen zumindest mal dasselbe holen. Das ist unser Ziel. In der Champions League wollen wir so weit wie möglich kommen. Aber das sagt sich so leicht. Das ist natürlich schwer. Das sind K.o.-Spiele. Da kann alles passieren. Das lassen wir erstmal auf uns zukommen.

Aus der Allianz Arena berichtet Barnabas Szöcs