Köln - Gegen Limassol in der Europa League war Ibrahima Traore bester Mann auf dem Platz, erzielte zwei Tor und legte eins auf. Doppelt schön für Traore, der bislang weniger zum Einsatz kam als erhofft - und jetzt aber auch gegen den FC Bayern zaubern will.

Frage:Ibrahima Traore, „Zieht den Bayern die Lederhosen aus“ haben die Fans gegen Limassol gesungen. Ist das möglich?

Traore: Singen ist einfacher als Fußball spielen. Aber wir versuchen es auf jeden Fall.

Frage: Waren Sie in der Europa League auch im Hinblick auf das Spiel gegen die Bayern am Sonntag besonders motiviert?

Traore: Nein. Ich bin immer motiviert, wenn ich spiele. Aber ein Spiel gegen die Bayern ist natürlich immer ein Highlight in der Saison. Aber das ist nicht mein erstes Spiel gegen die Bayern.

"Wir haben uns den 2. Platz verdient"

Frage: Was haben Sie sich für die Partie vorgenommen?

Traore: Wir sind bislang noch ungeschlagen, wollen das auch bleiben und nach Möglichkeit die drei Punkte hier behalten. Wir wollen ein großes Spiel machen, egal wer spielt.

Frage: Die Borussia steht auf Platz 2 der Tabelle. Ist das nur eine schöne Momentaufnahme oder entspricht es dem aktuellen Leistungsvermögen? Und ist die Mannschaft jetzt der Bayern-Jäger?

Traore: Nein, das denke ich nicht. Aber wir stehen schon seit einigen Spielen oben. Wir wollen oben dabei bleiben. Wir wissen nicht, ob wir am Ende auch Zweiter werden. Das wird schwer, weil wir auch alle drei Tage Spiele zu bestreiten haben. Aber wir nehmen das mit und haben uns den 2. Platz auch verdient.

Frage: Wie muss man gegen die Bayern spielen?

Traore: Das müssen Sie den Trainer fragen. Ich weiß das nicht. Die Bayern spielen gegen eine sehr starke Mannschaft vom AS Rom und gewinnen 7:1, sie gewinnen gegen Bremen 6:0. Jeder versucht gegen sie, etwas defensiver zu spielen. Aber das ist auch keine Lösung. Wir müssen versuchen, unser Spiel zu machen.

Frage: Glauben Sie, dass Sie es mit Ihrer guten Leistung dem Trainer schwer gemacht haben, Sie gegen den FC Bayern nicht aufzustellen?

Traore: Ich hoffe es. Natürlich. Aber wir sagen immer wieder, dass wir viel Qualität in der Mannschaft haben. Gegen Limassol haben Hazard und ich gespielt, Herrmann, Hahn und Johnson saßen draußen. Der Trainer hat die Wahl.