Leverkusen - Bayer 04-Teamchef Sami Hyypiä ist vom finnischen Fußball-Verband offiziell und feierlich als Co-Trainer der Nationalmannschaft verabschiedet worden und konzentriert sich fortan nur noch auf den Trainer-Job bei Bayer 04 Leverkusen.

Finnlands Nationaltrainer Mixu Paatelainen verkündete die Demission Hyypiäs im Rahmen einer Pressekonferenz in Helsinki vor dem Länderspiel der Skandinavier am Freitag in Salzburg gegen die Türkei. "Sami schafft es aus zeitlichen Gründen nicht mehr, unser Co-Trainer zu sein.

"Wir haben Verständnis und sind stolz"



"Dafür haben wir Verständnis und wünschen ihm alles Gute für seine neue Aufgabe", sagte Paatelainen, und der finnische Chefcoach fügte hinzu: "Wir Finnen sind stolz darauf, dass einer von uns jetzt in der Bundesliga verantwortlich arbeitet."

Bayer 04-Teamchef Hyypiä, der in Helsinki nicht selbst zugegen war, hatte kürzlich gemeinsam mit Trainer Sascha Lewandowski einen Vertrag bis 2015 in Leverkusen unterzeichnet. Für Finnland bestritt der 38-Jährige von 1992 bis 2010 insgesamt 105 Länderspiele.