Gelsenkirchen - Unter der Leitung von Konditions- und Reha-Trainer Markus Zetlmeisl absolvierte Klaas-Jan Huntelaar am Sonntagmorgen (6. März) eine individuelle Trainingseinheit auf dem Trainingsgelände von Schalke 04.

Der niederländische Nationalspieler hatte sich im Abschlusstraining vor dem DFB-Pokalspiel in München eine Innenbandverletzung zugezogen, die ihn zu einer mehrtägigen Trainings- und Spielpause zwang.

Ob Huntelaar am Mittwoch (9. März) im Champions-League-Duell mit dem FC Valencia schon wieder zum Kader gehört, ist noch fraglich. "Wir müssen abwarten, wie das Knie sich entwickelt", erklärte Chef-Trainer Felix Magath vor dem Anpfiff in Stuttgart.