Gelsenkirchen - Der FC Schalke 04 kann wieder auf Klaas-Jan Huntelaar zählen. Der Stürmer, der wegen einer geplatzten Ader im linken Auge zuletzt eine Zwangspause hatte einlegen müssen, darf wieder am Mannschaftstraining teilnehmen. Nach einer Untersuchung am Montag gab der Augenspezialist Professor Jörg Schmidt in Duisburg grünes Licht für ein Comeback.

Damit ist der Niederländer, der in der laufenden Champions-League-Saison bereits vier Treffer erzielt hat, für Trainer Jens Keller im Achtelfinal-Hinspiel am Mittwoch bei Galatasaray Istanbul wieder eine Option (ab 20:30 Uhr im Live-Ticker). Bei den beiden Bundesliga-Auswärtsspielen zuletzt in München und Mainz hatte der FC Schalke 04 auf Huntelaar verzichten müssen.

Raffael für die Champions League nicht spielberechtigt



Weiterhin fehlen werden Atsuto Uchida (Muskelfaserriss), Ibrahim Afellay (Muskeleinriss), Kyriakos Papadopoulos, Lars Unnerstall (beide Knie-Operation), Ciprian Marica (Meniskus-Operation) und Christoph Moritz (Bänderriss im Sprunggelenk).

Auch Winterpausen-Neuzugang Raffael wird nicht mit nach Istanbul fliegen. Der von Dynamo Kiew ausgeliehene Brasilianer war bereits für die Ukrainer in dieser Champions-League-Saison aktiv und ist daher für den laufenden Wettbewerb im blau-weißen Trikot nicht spielberechtigt. Michel Bastos darf hingegen auflaufen, da er für Olympique Lyon nur in der Europa League am Ball war.