Bremen - Die gute Nachricht zuerst: Aaron Hunt konnte am Mittwoch, 14. Dezember 2011, wieder mit der Mannschaft trainieren, nachdem er am Vortag aufgrund von Knieproblemen nicht am Trainingsbetrieb teilgenommen hat. Weniger erfreulich stellt sich die Situation von Mehmet Ekici, Aleksandar Ignjovski, Marko Marin, Naldo, Sokratis und Andreas Wolf dar.

Die sechs Werder-Profis standen auch am Mittwoch noch nicht wieder auf dem Trainingsplatz. "Wir müssen uns weiter gedulden und von Tag zu Tag schauen, ob es Verbesserungen gibt", so Cheftrainer Thomas Schaaf zu den Personalien.

Silvestre macht Fortschritte

Verbesserungen gibt es hingegen bei Mikael Silvestre. Seit nunmehr drei Wochen ist der Franzose nach langer Verletzungspause und Reha-Prorgramm wieder zurück im Training. Bis zu einer Kader-Nominierung wird sich der Verteidiger aber noch etwas gedulden müssen.

"Mikaël hat eine lange Pause hinter sich. Wir müssen sehen, dass er jetzt so gut es geht wieder an den Wettkampf herankommt. Es ist halt ein Unterschied, ob man individuell in der Reha arbeitet oder mit der Mannschaft trainiert", verriet Thomas Schaaf.