Bundesligist Borussia Dortmund und NRW-Ligist SG Wattenscheid 09 unterstützen die Aktion "Lichtblicke" der NRW-Lokalradios. Teile der Einnahmen des Freundschaftsspiels der beiden 100-jährigen Revierclubs am Dienstag, 6. Oktober, werden der Organisation zur Verfügung gestellt.

Außerdem legt Evonik für jedes geschossene Tor noch eine Extraspende oben drauf. Anstoß der von "98.5 Radio Bochum" präsentierten Begegnung ist um 19 Uhr im Wattenscheider Lohrheidestadion. "Bei Eintrittspreisen ab fünf Euro hoffen wir auf viele Zuschauer, damit auch ein guter Spendenbetrag zusammenkommt", wirbt der 1. Vorsitzende der SG Wattenscheid 09, Christoph Jakob, für das Spiel der 100-Jährigen.

Familien im Lebensalltag unterstützen

Die Aktion "Lichtblicke" sammelt Geld, um damit in Not geratene Familien in NRW zu unterstützen. "Man sieht sofort und sehr konkret, wohin die Spenden gehen", lobt BVB-Sportdirektor Michael Zorc die Hilfsaktion. Die Aktion "Lichtblicke e.V." wurde 1998 ins Leben gerufen und ist eine gemeinsame Spendenaktion der Lokalradios in NRW. Unter der Schirmherrschaft von Angelika Rüttgers, der Frau des nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten, wird mit der Spendenaktion "Lichtblicke" Not leidenden Kindern und Familien in NRW schnell und unbürokratisch geholfen.

Besondere Berücksichtung bei dieser Spenden-Kampagne finden Familien, die unverschuldet in eine aussichtslose Misere geraten sind und dringend finanzielle Unterstützung benötigen, um ihren Lebensalltag meistern zu können. Die Aktion "Lichtblicke e.V." trägt das Spendensiegel des Deutschen Zentralinstitutes für soziale Fragen.