Dortmund - Am Samstag tritt Borussia Dortmund bei 1899 Hoffenheim an. Ob Mats Hummels mitwirken kann, ist noch offen. "Ich würde die Chancen mit fifty-fifty beziffern", sagte der Nationalspieler am Dienstagnachmittag. Ein eingeklemmter Nerv im Rücken sorgt für anhaltende Probleme im Bereich der Bauchmuskulatur.

"Die Problematik ist noch nicht behoben. Im Alltag fühle ich mich zwar super, aber bei bestimmten Bewegungen gibt es Beschwerden", sagte Hummels, der befürchtet, mit einer zu frühen Rückkehr aufs Spielfeld "vielleicht etwas kaputt zu machen".

Vertrauen in den Vertreter

Frühestens am Mittwoch kann der Abwehrspieler ins Lauftraining einsteigen und wenn alles - im wahrsten Sinne des Wortes - gut läuft, am Donnerstag mit der Mannschaft trainieren: "Dann starte ich vielleicht einen Trainingsversuch."

Eine genaue Prognose ist kaum möglich, wohl aber eine klare Aussage, die einmal mehr den Teamgeist unterstreicht: "Felipe Santana ist mit 100 Prozent sicherlich stärker als ich mit 90 Prozent."