Hugo Almeida hat Werder Bremen vor der ersten Niederlage in der laufenden Champions-League-Saison bewahrt.

Der portugiesische Stürmer rettete mit seinem Kopfballtor sieben Minuten vor dem Ende das 2:2 (1:1) beim griechischen Ex-Meister Panathinaikos Athen am 3. Spieltag.

Werder bleibt mit drei Punkten Dritter der Gruppe B hinter Inter Mailand (7) und dem Überraschungsteam Anorthosis Famagusta (4) und hat weiterhin alle Chancen auf den Einzug ins Achtelfinale.

Ex-Frankfurter trifft doppelt

In der ersten Halbzeit hatten die Gäste etwas Glück. Schiedsrichter Michael Riley aus England übersah bei Per Mertesackers 1:0 in der 29. Minute ein Handspiel von dem Nationalspieler, der aus kurzer Distanz einen Freistoß von Mesut Özil verlängert hatte.

Die bis dahin punktlosen Griechen standen dicht vor ihrem ersten Sieg, doch die beiden Kopfballtore des ehemaligen Frankfurters Evangelos Mantzios in der 36. und 68. Minute reichten nicht zum ersten "Dreier".

Frühes Aus für Pizarro

Die Norddeutschen knüpften an ihre eher enttäuschenden Auswärtsauftritte in den vergangenen zwei Jahren in der "Königsklasse" an. Die Außenverteidiger waren kaum in der Lage, die stets gefährlichen Flanken von Panathinaikos zu unterbinden, im Mittelfeld konnte lediglich Özil für Ordnung sorgen und die Angriffsspitzen blieben weitgehend stumpf.

Hinzu kam, dass der Peruaner Claudio Pizarro schon in der 27. Minute wegen einer Oberschenkelverletzung ausgewechselt werden musste.

Laserlichter sorgen für Unterbrechungen

In der ersten Halbzeit stand die Partie mehrfach kurz vor einer Unterbrechung. Mehrfach hatten griechische Fans Bremens Torhüter Christian Vander, der den am Oberschenkel verletzten Stammtorwart Tim Wiese gut vertrat, mit Laserlichtern irritiert.

Erst nach drei Durchsagen an das Athener Publikum hatte es mit diesen ungewöhnlichen Attacken und Irritationen ein Ende.

Panathinaikos Athen - Werder Bremen 2:2 (1:1)

Athen: Tzorvas - Nilsson, Vintra, Sarriegi, Spiropoulos (46. Ivanschitz) - Simao, Gilberto Silva - Gabriel, Salpingidis, Karagounis (71. Cleyton) - Mantzios (82. Rukavina)

Bremen: Vander - Prödl, Mertesacker, Naldo, Pasanen (80. Boenisch) - Baumann - Frings, Özil - Diego - Hugo Almeida (90.+4 Sanogo), Pizarro (24. Rosenberg)

Schiedsrichter: Michael Riley (England)

Tore: 0:1 Mertesacker (29.), 1:1 Mantzios (36.), 2:1 Mantzios (68.), 2:2 Hugo Almeida (83.)

Gelbe Karten: Spiropoulos, Karagounis, Sarriegi, Simao, Ivanschitz - Diego, Prödl