Hamburg - Am Sonntagnachmittag fand im Congress Centrum Hamburg die Ordentliche Mitgliederversammlung des Hamburger Sport-Vereins statt.

Dabei sind Manfred Ertel, Jürgen Hunke, Marek Erhardt und Hans-Ulrich Klüver von der Mitgliedschaft für die nächsten vier Jahre in den Aufsichtsrat gewählt worden.

Großer Andrang

Der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende, Eckart Westphalen, eröffnete in Vertretung für den aus gesundheitlichen Gründen entschuldigten Vorsitzenden Horst Becker um 11:29 Uhr die Versammlung. Diese musste aufgrund des großen Andrangs verspätet beginnen. Insgesamt fanden sich 2.813 stimmberechtigte Mitglieder ein.

Als wichtigster Tagesordnungspunkt stand die Wahl von vier neuen Aufsichtsräten statt. Nach einer langen Vorstellungsrunde wurde um kurz vor acht das Ergebnis verkündet. Im ersten Wahlgang, in dem die Kandidaten mehr als 50 Prozent erhalten mussten, wurden Manfred Ertel und Jürgen Hunke in das Kontrollgremium gewählt. Ertel erhielt 1168 (61,54 Prozent) der 1898 abgegebenen Stimmen, für Hunke stimmten 1086 Mitglieder (57,22 Prozent). Im zweiten Wahlgang setzten sich Marek Erhardt mit 908 der 1720 abgegebenen Stimmen und Hans-Ulrich Klüver mit 704 Stimmen mit der einfachen Mehrheit durch. Alle vier gehören damit die nächsten vier Jahre dem Aufsichtsrat an.