Hamburg - Der Hamburger SV versteigert fünf Doppel-Elemente der alten Bundesliga-Stadionuhr zugunsten des Kinder-Hospiz Sternenbrücke. Zahlreiche HSV-Idole sowie die aktuelle Bundesligamannschaft haben auf diesen unterschrieben.

Kurz vor dem Anpfiff des Heimspiels gegen Fortuna Düsseldorf war es soweit: In einer feierlichen Zeremonie weihte der HSV seine neue Bundesligauhr in der Nord-West-Ecke der Imtech Arena ein. Der von Uhren-Partner Eterna gesponsorte digitale Zeitmesser zeigt nun wieder in bewährter Form die Bundesligazugehörigkeit des Vereins an. Rechtzeitig zum 50jährigen Jubiläum im August.

Einzelstücke



Die alten Uhrenelemente können nun in ihre wohlverdiente Rente gehen. Doch für welchen Altersruhesitz sich die geschichtsträchtigen Ziffernblätter entscheiden, liegt auch an Ihnen. Neben vier Elementen, die im HSV-Museum ausgestellt werden, hat der Verein fünf Doppel-Segmente der alten Uhr in hochwertige Holzrahmen eingefasst und wird diese zugunsten des Kinder-Hospiz Sternenbrücke versteigern. Als Zusatz zum traditionellen und nicht reproduzierbaren Wert dieser Stücke wurden die Elemente mit einem Schild versehen, das die 50jährige Bundesliga-Zugehörigkeit des HSV sowie die limitierte Stückzahl (1 von 5 etc.) dokumentiert. Dazu wurden alle Elemente von der aktuellen Bundesligamannschaft sowie von ehemaligen HSV-Idolen der 50jährigen Bundesligageschichte des Vereins unterschrieben.