Hamburg - Der Hamburger SV hat die Lücke, die der Wechsel von Eljero Elia hinterlassen hat, mit dem bundesligaerprobten Ivo Ilicevic vom 1. FC Kaiserslautern ausgefüllt.

Der kroatische Nationalspieler unterschreibt kurz vor Ende der Wechselperiode I einen Vierjahresvertrag bei den "Rothosen".

Nach der Sperre wird Gas gegeben

Der gebürtige Aschaffenburger spielte bereits in der Saison 2006/2007 für den VfL Bochum in der höchsten deutschen Spielklasse. In der vergangenen Saison zeigte sich der 24-Jährige in 21 Spielen für fünf Tore und sieben Torvorlagen im Dress der "Roten Teufel" aus Kaiserslautern, mit denen er ein Jahr zuvor auch den Aufstieg in die Bundesliga schaffte, verantwortlich.

Künftig geht er für den HSV auf Torejagd - allerdings nicht unmittelbar. Ilicevic ist nach einem Foul im letzten Bundesligaspiel des 1. FC Kaiserslautern gegen den FC Bayern München von der DFL für vier Spieltage gesperrt und kann frühestens im Auswärtsspiel gegen den SC Freiburg auflaufen. "Dann will ich auf dem Platz Gas geben und hoffe, dass ich auf meine bisher gezeigten Leistungen noch eins drauf setzen kann", sagte Ilicevic.