Der Hamburger SV eröffnete gegen die "Königlichen" von Real Madrid den Emirates Cup. Trainer Martin Jol verzichtete auf Kapitän Rafael van der Vaart und baute seine Mannschaft im Vergleich zum letzten Testspiel gegen Manchester City auf zwei weiteren Positionen um.

Der HSV hatte Anstoß, doch die erste Chance gehörte Real Madrid. Van Nistelrooy tauchte nach drei Minuten völlig frei vor Keeper Frank Rost auf, doch der Torhüter der Rothosen reagierte glänzend. In der 18. Minute hätte Paolo Guerrero die Jol-Elf in Führung bringen können.

Führung durch "Van the Man"

Nach sehenswerter Atouba-Flanke kam der Angreifer am ersten Pfosten frei zum Kopfball, doch das Leder ging knapp über den Querbalken. In der 25. Minute schlug Real das erste Mal zu. Ruud van Nistelrooy schob den Ball aus drei Metern ins leere Tor.

Zuvor hatte de Jong noch versucht die Hereingabe von Salgado zu verhindern. Zehn Minuten vor dem Seitenwechsel rettete Rost gegen Guti und im Gegenzug hätte Ivica Olic aus zwei Metern für den HSV zum 1:1 ausgleichen müssen, doch der Angreifer konnte die Vorarbeit von Jonathan Pitroipa nicht verwerten.

Zidan, der Joker

Der eingewechselte Ägypter Mohamed Zidan fügte sich nach der Halbzeit gleich glänzend ein. Jarolim legte den Ball auf Zidan quer. Der Angreifer setzte sich mit einer kurzen Drehung durch und zog ab, doch der Ball ging knapp links unten vorbei (48.). Doch nur fünf Minuten später war die Kugel drin. Zidan setzte sich nach gutem Zusammenspiel am Strafraum durch und zog ab. Der Ball fand genau den Weg in den Winkel. Der verdiente Ausgleich und ein Treffer der Marke Tor des Monats.

In der 83. Minute konnten sich die Hamburger bei Frank Rost bedanken. Der Torhüter stand seinem Gegenüber in sachen Blitzreaktion nichts nach. Nach einem abgefälschten Schuss kam der Ball zum völlig freien Diarra, doch Rost rettete mit einer Hand aus nur vier Metern. Fünf Minuten vor dem Ende war jedoch auch er machtlos. Der eingewechselte Callejon flankte auf den ebenfalls eingewechslten Parejo, der ließ Rost aus zwei Metern per Kopf keine Chance und markierte den späten Siegtreffer der Madrilenen.

Hamburger SV: Rost, Demel (46. Benjamin), Kompany, Mathijsen, Atouba (60. Aogo) - de Jong, Jarolim - Trochowski (46. Reinhardt), Olic (46. Zidan), Pitroipa (68. Ben-Hatira) - Guerrero (72. Torun)

Real Madrid: Dudek - Salgado (80. Callejon), Garcia, Heinze, Torres - Guti (57. Baptista), Diarra - Scheijder (76. Parejo), Robben (74. Robinho), Raul (57. Higuain) - van Nistelrooy (57. Saviola)

Tore: 0:1 van Nistelrooy (25.), 1:1 Zidan (53.), 1:2 Parejo (85.)