Mit Jerome Boateng, Eljero Elia und Jonathan Pitroipa stehen dem Hamburger SV im Spiel gegen Borussia Dortmund drei Rückkehrer zur Verfügung.

Gerade noch rechtzeitig kam Pitroipa am Freitagmittag vom Flughafen in Fuhlsbüttel, um im letzten Moment noch auf den Bundesligazug des 19. Spieltages aufzuspringen. Der Flügelflitzer, der beim Afrika Cup mit Burkina Faso in der Vorrunde ausgeschieden war, bestätigte seine Einsatzmöglichkeit nach seiner Rückkehr in einem kurzen Gespräch mit Trainer Bruno Labbadia.

Elia-Einsatz in der Startelf noch unklar

Boateng, der seine Rotsperre aus dem Nordderby gegen Werder Bremen abgebüßt hat, kehrt ebenfalls wieder zurück und kann sowohl die Position des rechten Verteidigers für Tomás Rincón als auch den Platz vor der Abwehr für Robert Tesche einnehmen.

Außerdem steht Elia nach zwei problemlosen Tagen im Mannschaftstraining zumindest wieder im Kader. Ob es für den holländischen Flügelflitzer nach seinem Haarriss im Knöchel bereits für die Startaufstellung reicht, oder ob er zunächst auf der Bank Platz nehmen wird, ließ der Trainer offen.

"Ich schließe nichts aus. Manchmal ist es besser, von Anfang an zu spielen und zu sehen, wie es läuft", sagte Labbadia und verwies noch auf ein letztes ausstehendes Gespräch. Bis zum Anpfiff wird also auch hier noch gepokert und gewartet.