Hamburg - Mit Paolo Guerrero, Eljero Elia und David Jarolim haben drei "Rothosen" Blessuren aus dem Stadtderby gegen den FC St. Pauli (1:1) davongetragen. Ob sie gegen den VfL Wolfsburg wieder auf dem Feld stehen können, ist noch nicht sicher.

Paolo Guerrero sah man seinen unrunden Gang auch einen Tag nach dem Derby noch deutlich an. Den Weg ins Trainingszentrum in der Imtech Arena legte der Peruaner leicht humpelnd zurück. Der Grund war ein Schlag auf die Wade, den der Stürmer im Spiel gegen St. Pauli bekam. Schon am Millerntor wurde die verletzte Stelle bandagiert. Am Montag folgte eine weitere Untersuchung und mit ihr die Erkenntnis, dass es für die Partie am Mittwoch gegen den VfL ganz eng werden könnte.

Auch Elia und Jarolim sind nicht fit

Ein Fragezeichen steht auch hinter Eljero Elia, der einen Tritt in die Achillessehne bekam, und ebenfalls auszufallen droht.

Als Dritter im Bunde laboriert David Jarolim noch an den Folgen eines Fouls. Die Risswunde am Oberschenkel wurde am Montag zwar ausgiebig behandelt, trotzdem wird für alle drei das Heimspiel gegen Wolfsburg zu einem Wettlauf mit der Zeit.