Hamburg - Am 8. Dezember trifft der HSV in Brasilien auf Gremio Porto Alegre und weiht 29 Jahre nach der Begegnung im Weltpokalfinale die neue Arena des brasilianischen Traditionsclubs ein.

Das Spiel beginnt um 21 Uhr und dabei soll das neu errichtete Stadion, das nach Fertigstellung insgesamt 60.700 Zuschauern Platz bietet, feierlich eröffnet werden.

"Das ist für alle Beteiligten und vor allem für die Spieler eine tolle Erfahrung. Es ist schön, dass wir uns mit einer brasilianischen Mannschaft messen können", freut sich Frank Arnesen auf das außergewöhnliche Testspiel.

1983 standen sich beide Vereine schon einmal gegenüber. Das Weltpokalfinale in Tokio gewann Gremio damals gegen den frisch gebackenen Landesmeister aus Deutschland mit 2:1 nach Verlängerung.