München - Der Hamburger SV hat die Länderspielpause genutzt und am Samstagmittag ein Testspiel absolviert. Beim Lüneburger Landesligisten Eintracht Elbmarsch erspielten sich die "Rothosen" einen ungefärhdeten 8:1-Sieg.

Bei den Hamburgern, die ohne die zu Länderspielreisen abgestellten Profis in Elbermarsch angetreten waren, erzielten Robert Tesche und Dennis Diekmeier je zwei Tore. Gojko Kacar, Dennis Aogo, Marcell Jansen und der normalerweise bei der Zweiten Mannschaft des HSV spielende George Kelbel trafen je ein Mal.

Hamburger SV: Mickel (46. Neuhaus) - Aogo, Mancienne (60. Dettmann), Scharner, Diekmeier - Jansen (Pulido), Tesche, Rincon, Kacar (60. Jordan) - Arslan (60. Brügmann) , Kelbel (46. Sternberg)

Tore: 0:1 Spill (6.), 1:1 Kacar (17.), 2:1 Kelbel (25.), 3:1 Tesche (29.), 4:1 Aogo (44.), 5:1 Arslan (48.), 6:1 Diekmeier (58.), 7:1 Tesche (74.), 8:1 Diekmeier (88.)

Zuschauer: 2.500 (ausverkauft)

Sportfreunde Baumberg - Fortuna Düsseldorf 0:5

Zum 50-jährigen Jubiläum der Sportfreunde Baumberg trafen sich Fortna Düsseldorf und der Oberligist zum einem Freundschaftsspiel. Beim 5:0 (5:0)-Sieg der Düsseldorfer vor 1.962 Zuschauern war Du-Ri Cha der Mann des Tages. Der Südkoreaner traf in den ersten 45 Minuten vier Mal, erzielte dabei einen lupenreinen Hattrick.

Von Beginn an war auf der Bezirkssportanlage in Benrath der Vier-Klassen-Unterschied zu erkennen. Ken Ilsö kam schon nach fünf Minuten zu einer Riesenchance, scheiterte aber an Baumbergs Schlussmann Björn Nowicki, der bis vor kurzem noch das Fortuna-Trikot trug. Besser machte es Cha kurze Zeit später, als er per Fernschuss die Führung besorgte (8.). Fünf Minuten später erhöhte Axel Bellinghausen per Abstauber.

Auch in der Folge blieb es ein Spiel auf ein Tor. Nach schöner Vorarbeit von Andriy Voronin erhöhte Cha mit einem satten Schuss in der 22. Minute auf 3:0 für die Flingerer. Zwei Minuten später machte es der Südkoreaner gefühlvoller, als er alleine auf den Baumberger Keeper zulief und diesen überlupfte - 4:0 (24.). In der 31. Minute traf erneut Cha nach tollem Spielzug über Bellinghausen, Johannes van den Bergh und Dani Schahin zum 5:0-Endstand. Im zweiten Durchgang kam der Oberligist besser ins Spiel, Tore fielen aber keine mehr, so dass es beim 5:0 für den Bundesligisten blieb.

Fortuna: Boss - Levels, Juanan, Langeneke (46. Hazaimeh), van den Bergh (77. Nandzik) - Bodzek (46. Paurevic), Voronin (77. Akca) - Cha, Ilsö (77. Fejzullahu), Bellinghausen (59. Fomitschow) - Schahin (59. Wegkamp)

Tore: 0:1 Cha (8.), 0:2 Bellinghausen (13.), 0:3 Cha (22.), 0:4 Cha (24.), 0:5 Cha (31.)


SV Werder Bremen - Dynamo Kiev 0:0

Bundesligist Werder Bremen hat sich in einem Testspiel vom ukrainischen Champions-League-Teilnehmer Dynamo Kiev 0:0 getrennt. Beide Mannschaften mussten in Cloppenburg auf ihre Nationalspieler verzichten, dennoch entwickelte sich eine ansehnliche Begegnung mit starken Bremern.

Die Hanseaten mussten kurzfristig auf ihren niederländischen Nationalspieler Eljero Elia verzichten, der für das WM-Qualifikationsspiel am Dienstag gegen Rumänien für den angeschlagenen Münchner Arjen Robben nachniminiert worden war. Bei Kiev stand der ehemalige Berliner Raffael in der Anfangsformation. Weitere Informationen folgen...


SV Traisa - 1. FSV Mainz 05 0:12

Der 1. FSV Mainz 05 hat das Testspiel gegen den A-Kreisligisten SV Traisa mit 12:0 (6:0) gewonnen. Die Torschützen für den FSV waren Toni Reljic (3), Chinedu Ede (3), Zdenek Pospech (2), Christian Wetklo (ab der 71. Minute als Stürmer eingesetzt, 2) und Nicolai Müller, außerdem gab es ein Eigentor des Gastgebervereins.

"Dieses Testspiel war wichtig, um den Alltag mal etwas aufzubrechen und rauszukommen aus dem Kleinfeld mit kleiner Trainingsgruppe", sagte Co-Trainer Arno Michels nach dem Spiel im Hinblick auf die fehlenden Nationalspieler

Mainz 05: Karius – Schilk (67. D. Schmidt), Kramer, Svensson, Pospech – N. Müller, Caliguri, Ede – Reljic (71. Wetklo), Fahrenholz, Risse (67. Seegert).

Tore: 0:1 Reljic (23. Minute), 0:2 Ede (30. Minute), 0:3 Pospech (34. Minute), 0:4 Reljic (41. Minute), 0:5 Pospech (42. Minute), 0:6 Reljic (43. Minute), 0:7 Ede (53. Minute), 0:8 Ede (58. Minute), 0:9 Keuchel (64. Minute, ET), 0:10 N. Müller (73. Minute), 0:11 Wetklo (77. Minute), 0:12 Wetklo (89. Minute).


SSV Jahn Regensburg - SpVgg Hankofen-Hailing 4:1

Die zweite Garde des SSV Jahn hat gegen den Bayernligisten SpVgg Hankofen-Hailing mit 4:1 (0:1) gewonnen. Torschützen für den SSV vor 300 Zuschauern waren Tim Erfen, Mario Neunaber, Thiemo Kialka und Bastian Hofmann.

SSV Jahn Regensburg: Wiegers - Nachreiner, Erfen, Neunaber, M.Müller - Smarzoch, Haag (46. Dedola) - Wießmeier, Kialka - Machado de Macedo - B.Hofmann

Tore: 0:1 Richter (45.) - 1:1 Erfen (47.), 2:1 Neunaber (58.), 3:1 Kialka (72.), 4:1 B.Hofmann (89.)