Vorbereitungszeit bedeutet auch Testspielzeit: Am Mittwoch haben einige Bundesligisten ihre aktuelle Form überprüft. Wer ist schon gut drauf, wer noch nicht? Der Überblick...

AZ Alkmaar - Hamburger SV 0:1

Der Hamburger SV hat den letzten Test vor dem Saisonauftakt mit 1:0 gewonnen. Im DSB Stadion setzte sich die Elf von Bruno Labbadia mit 1:0 gegen den amtierenden holländischen Meister AZ Alkmaar durch. Den Treffer erzielte Mladen Petric in der 16. Minute. In der ersten Hälfte zeigten die Rothosen eine gute Leistung. Über weite Strecken der zweiten Halbzeit mussten die Hamburger in Unterzahl spielen. Guy Demel kassierte nach einem wiederholten Foulspiel die Gelb-Rote Karte (54.).

HSV-Neuzugang Marcus Berg feierte sein Debüt im Dress der "Rothosen". In der 68. Minute wechselte Trainer Bruno Labbadia den schwedischen Stürmer ein.

Hamburger SV: Rost - Benjamin, Demel, Mathijsen, Aogo - Jarolim (77. Tavares), Zé Roberto (77. Castelen), Elia (68. Pitroipa), Trochowski (63. Tesche) - Guerrero (68. Berg), Petric (63. Rincón)

Tor: 0:1 Petric (16.)


FC Remscheid - FC Schalke 04 0:7

Mit 7:0 (5:0) gewannen der FC Schalke 04 im Röntgenstadion gegen den FC Remscheid. Die Elf von Chef-Trainer Felix Magath bestach vor allem im ersten Durchgang durch effektiven Offensivfußball, der sich in fünf Treffern niederschlug.

Nach dem Spiel zeigte sich Felix Magath insbesondere mit der ersten Spielhälfte zufrieden: "Ich war von der 1. Halbzeit sehr angetan, denn das Spiel hatte Struktur. Wir wollten unser Offensivspiel gegen einen nicht ganz so starken Gegner verbessern, das hat gut geklappt." Ein Sonderlob hatte Schalkes Chef-Trainer für den vierfachen Torschützen Halil Altintop parat: "Nach seiner starken Leistung beim T-Home-Cup gegen Bayern hat er heute gezeigt, dass er gut drauf ist."

Schalke: Neuer (46. Schober) - Latza, Zambrano, Westermann (46. Bordon), Moravek (46. Pachan) - Streit (46. Farfan), Holtby (46. Stevanovic), Pliatsikas (46. Rafinha), Kobiashvili (46. Sanchez) - Kenia, Altintop (46. Kenia)

Tore: 0:1 Altintop (18.), 0:2 Kenia (21.), 0:3 Altintop (22.), 0:4 Altintop (33.), 0:5 Altintop (45.), 0:6 Stevanovic (48.)


Borussia Mönchengladbach - FC Dundee 2:0

Borussia Mönchengladbach hat das Testspiel gegen den schottischen Zweitligisten FC Dundee 2:0 gewonnen. Torschützen in Bramberg waren Thorben Marx und Pat Clarke per Eigentor.

Gegenüber der Startelf vom Spiel gegen Panathinaikos Athen (0:1) am Montag änderte VfL-Coach Michael Frontzeck seine Mannschaft auf fünf Positionen. Im Tor spielten statt Christofer Heimeroth jeweils eine Halbzeit lang Frederic Löhe und der erst 17 Jahre alte Marc-André ter Stegen, der zum ersten Mal in Borussias erster Mannschaft zum Einsatz kam.

In der Innenverteidigung ersetzte Thomas Kleine Roel Brouwers, im Mittelfeld spielte Marco Reus anstelle von Karim Matmour und im Angriff Roberto Colautti als zweite Spitze. Thorben Marx und Michael Bradley fungierten als "Doppelsechs", so wie Frontzeck es vorher angekündigt hatte, Reus und Arango als offensive Außen.

Borussia: Löhe (46. ter Stegen) - Levels (46. Jantschke), Kleine, Dante (46. Brouwers), Dorda - Marx (46. Meeuwis), Bradley (46. Neustädter), Reus (46. Matmour), Arango (46. Lamidi) - Colautti (68. Bäcker), Bobadilla (46. Neuville)

Tore: 1:0 Marx (32.), 2:0 Clarke (49., Eigentor)


VfL Bochum - Rot Weiss Ahlen 2:1

Der VfL Bochum bleibt in der Vorbereitung auf die neue Saison weiter ungeschlagen. Vor 2.050 Zuschauern in Telgte besiegten die Bochumer den Zweitligisten Rot Weiss Ahlen 2:1 (1:0). Die Tore erzielten Zlatko Dedic (45.) und Anthar Yahia (60.). Für die Ahlener traf Marcel Reichwein (54.) zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Insgesamt setzte der Bochumer Trainer Marcel Koller 19 Spieler ein.

VfL Bochum 1848: Luthe - Concha, Maltritz (68. Pfertzel), Yahia (68. Fabian), Bönig (68. Fuchs) - Imhof, Freier (68. Dabrowski), Azaouagh (76. Johansson), Ono (46. Vogt) - Baljic (76. Klimowicz), Dedic (76. Sestak)

RW Ahlen: Lenz (46. Kirschstein) - Döring (70. Kittner), Omodiagbe, Felgenhauer (70. Maul), Busch - Wiemann (46. Book), Mikolajczak (46. Di Gregorio), Moosmayer, Lartey (78. Blacha) - Toborg (46. Reichwein), Bröker (46. Kumbela)

Tore: 0:1 Dedic (44.), 1:1 Reichwein (52.), 1:2 Yahia (60.)


St. Andrä - 1. FC Köln 2:2

Der 1. FC Köln hat sich im dritten Testspiel des Trainingslagers vom österreichischen Regionalligisten St. Andrä vor 700 Zuschauern in Wolfsberg mit einem 2:2-Unentschieden getrennt.

Wie angekündigt setzte Zvonimir Soldo vor allem auf die jungen Spieler und Akteure. Zudem gab Christopher Schorch, der erst am Dienstag in Klagenfurt angekommen war, sein Debüt im FC-Trikot.

Bereits nach zwölf Minuten gingen die Gastgeber durch ein Freistoßtor von Jürgen Saler 1:0 in Führung. In der Folgezeit tat sich der FC schwer, die Beine waren am Ende des harten Trainingslagers müde. Trotzdem kamen die "Geißböcke" noch vor der Pause zum Ausgleich, als Wilfried Sanou per Steilpass Daniel Brosinski einsetzte und der gekonnt ins kurze Eck verwandelte.

Acht Minuten waren dann in Durchgang zwei gespielt, als der FC sogar in Führung ging. Der eingewechselte Chihi behielt beim Alleingang vor dem gegnerischen Tor die Nerven, umkurvte den Torhüter und schob zum 2:1 ein.

Zwanzig Minuten später folgte dann allerdings ein Rückschlag, als Schorch einen Schuss mit der Hand abblockte und Schiedsrichter Moser dem bereits Verwarnten die Gelb-Rote Karte zeigte. Den fälligen Freistoß verwandelte dann erneut Saler mit seinem zweiten Kunstschuss in den Winkel zum 2:2-Endstand.

1. FC Köln: Kessler (46. Varvodic) - Vaaßen, Schorch, Matip, Basala-Mazana - Clemens, Yabo, Yalcin, Brosinski - Sanou (46. Chihi), Ishiaku




Stellen Sie Ihr Dream-Team beim Bundesliga-Manager auf!

Sind Sie ein Experte? Beweisen Sie es beim Tippspiel!