Der Hamburger SV und der FC Eintracht Norderstedt werden ein Benefizspiel zugunsten des verstorbenen C-Jugendspielers Ali B. durchführen.

Dazu wird die Bundesligamannschaft der "Rothosen" gegen das Oberligateam der Norderstedter antreten. Das Spiel findet im Edmund-Plambeck-Stadion (Ochsenzoller Str. 58) statt. Der genaue Termin der Begegnung wird noch bekannt gegeben. Das eingenommen Geld wird auf das Sonderkonto "Hilfe Für Ali" eingezahlt und der Mutter des Verstorbenen überstellt.

Der C-Juniorenspieler war nach einem Sportunfall beim C-Jugendpunktspiel zwischen dem HSV und Eintracht Norderstedt am 28. Februar so folgenschwer verletzt worden, dass er zwei Tage später seinen Verletzungen erlag. Das tiefe und aufrichtige Mitgefühl gilt der betroffenen Familie. Beide Vereine hoffen nun auf viele Zuschauer, um die Angehörigen in dieser schweren Phase weiter zu unterstützen.