Beim Hamburger SV gilt die volle Konzentration der kommenden Partie gegen Borussia Dortmund. Vor dem Spiel gibt es aber noch Fragezeichen.

Eljero Elia absolvierte die gesamte Einheit am Mittwochvormittag mit der Mannschaft auf dem Platz. Doch damit steht noch nicht fest, ob der Offensivspieler am kommenden Samstag gegen den BVB dabei sein kann.

"Weitgehend ohne Zweikämpfe"

"Wir warten zunächst einmal ab. Er war zwar komplett dabei, doch die Einheit hat weitgehend ohne Zweikämpfe stattgefunden", erklärte Bruno Labbadia. Torabschlüsse und Standartsituationen standen im Vordergrund und hier hatte der Niederländer fast keine Probleme mehr.

"Wenn er läuft, hat er keine Schmerzen mehr. Wir müssen sehen, wie er auf die Belastung mit dem Ball reagiert", ergänzte Labbadia. Damit steht hinter dem Einsatz von Elia noch ein Fragezeichen.

Pitroipa kehrt vom Afrika-Cup zurück

Sollte er nicht mit im Kader sein, könnte Jonathan Pitroipa kurzfristig nachrücken. Der Offensivspieler, der am Dienstag (19.01.10) mit Burkina Faso gegen den deutschen WM-Gruppengegner Ghana beim Afrika-Cup ausgeschieden war, soll am Freitag in die Hansestadt zurückkehren.

"Wir stehen in Kontakt. Pit hat im letzten Spiel einen Schlag aufs Knie bekommen. Ob er am Samstag im Kader sein wird, entscheiden wir nach seiner Rückkehr", so Labbadia.

Boatengs Rotsperre abgelaufen

Ganz sicher wieder dabei sein wird dagegen Jerome Boateng. Der Verteidiger hat seine Rotsperre aus der Partie gegen Werder Bremen abgesessen und feiert somit gegen den BVB seine Rückrunden-Premiere. "Ich freue mich darauf", so Boateng.

Das ist auch das Motto der gesamten Mannschaft. "Wir sind gut in die Rückrunde gestartet. Gegen Dortmund wollen wir gewinnen und uns damit weiter in der Spitzengruppe etablieren", so Joris Mathijsen. Die Vorbereitung auf die Partie gegen den BVB läuft also. Spätestens am Samstagabend sind dann auch die letzten Fragenzeichen beseitigt.