Der Hamburger SV trifft in der dritten Qualifikationsrunde der neuen Europa League (30. Juli/6. August) auf den dänischen Erstligisten FC Randers.

Randers genügte im Rückspiel der zweiten Qualifikationsrunde gegen den litauischen Vertreter Suduva Marijampole ein 1:1 (1:0). Das Hinspiel in der Vorwoche hatte der Club 1:0 gewonnen.

Hertha und Bremen steigen später ein

Der Hamburger SV greift als Tabellenfünfter der vergangenen
Bundesligasaison als erster deutscher Teilnehmer ins Geschehen der Europa League ein. Hertha BSC und Pokalsieger Werder Bremen spielen ab der darauffolgenden Playoff-Runde (20./27. August).

Die dort siegreichen Teams sind für die Gruppenphase (ab 17. September) qualifiziert.



Stellen Sie Ihr Dream-Team beim Bundesliga-Manager auf!

Sind Sie ein Experte? Beweisen Sie es beim Tippspiel!