Der Hamburger SV dementiert Gerüchte, denen zufolge Real Madrid weiterhin heftig im Kapitän Rafael van der Vaart buhlen würde.

"Fakt ist, dass wir von Real Madrid seit letztem Donnerstag nichts gehört haben", erklärt HSV-Pressesprecher Jörn Wolf auf der Website der Hanseaten. "Das Angebot für Rafael van der Vaart hat der Verein als indiskutabel abgelehnt. Daraufhin haben die Spanier die Angelegenheit für abgeschlossen erklärt und bislang kein neues Angebot unterbreitet oder avisiert. Außer dem Vorgang in der letzten Woche gab es zwischen dem HSV und Real Madrid keinen Kontakt. Insofern ist auch kein Treffen im Rahmen des Emirates Cup angedacht. Um ein neues Sommertheater wie im vergangenen Jahr mit dem FC Valencia zu vermeiden, wurde Rafael van der Vaart zugesagt, dass sich der Verein mit einem Angebot eines Top-Clubs auseinander setzen würde."