Neben dem sportlichen Rückschlag durch das 0:2 bei Werder Bremen muss der Hamburger SV eine Verletzung eines Leistungsträgers wegstecken.

HSV-Angreifer Mladen Petric hat sich am vergangenen Sonntag beim Warmmachen vor dem Nordderby in Bremen eine Bänderdehnung im linken Fuß zugezogen. Dies ergab eine Kernspintomographie am Montag (11.05.09).

Petric will "alles tun, spielen zu können"

"Mladens Einsatz am Mittwoch gegen den VfL Bochum ist fraglich", schätzt Mannschaftsarzt Dr. Oliver Dierk die Situation ein.

Die medizinische Abteilung der "Rothosen" wird durch intensive Behandlungen in den kommenden Tagen versuchen, einen Einsatzchance zu ermöglichen. "Ich werde alles dafür tun, gegen Bochum spielen zu können", so Petric.

Mit zwölf Treffern ist Petric in der laufenden Bundesligasaison der erfolgreichste Torjäger der Hanseaten, die im Endspurt auf weitere Tore des Kroaten hoffen.