Köln - Claus Horstmann, Vorsitzender der Geschäftsführung, hat das Präsidium über seine Entscheidung informiert, Ende Juni 2013 seine Tätigkeit für den 1. FC Köln beenden zu wollen. Das Präsidium hat diese Entscheidung akzeptiert. Nach über 13 Jahren wird Claus Horstmann den Club verlassen, um außerhalb des Profifußballs eine neue Führungsaufgabe zu übernehmen. Zu diesem Zeitpunkt läuft sein Vertrag beim FC fristgemäß aus.

"Ich freue mich auf die Arbeit mit dem neuen sportlichen Führungs-Trio, Oliver Leki und dem Präsidium in der vor uns liegenden Saison. Wir haben uns viel vorgenommen. Ich werde meine Aufgabe und Verantwortung für den FC bis zur letzten Minute und mit ganzer Kraft wahrnehmen, so wie ich es auch in den vergangenen 13 Jahren immer getan habe. Jetzt ist nicht der richtige Zeitpunkt für eine Bilanz. Nur so viel: Der Austritt entspricht meiner persönlichen Lebensplanung. Aus Gründen der weiteren Planung ist es gut und richtig für alle Beteiligten, frühzeitig Klarheit zu haben", erklärte Claus Horstmann zu der Entscheidung.

"Für die Nachfolge gilt Qualität vor Zeit"



Präsident Werner Spinner sagte zu der Personalentscheidung: "Claus Horstmann hat in seinen 13 Jahren den FC durch gute Zeiten und schwere See geführt, mit einem Höchstmaß an Loyalität, mit großem Einsatz und Führungsstärke. Wir sind Claus Horstmann sehr dankbar, dass er uns bis zum Ende seiner Tätigkeit seinen vollen Einsatz zugesichert hat und für die Einarbeitung eines Nachfolgers zur Verfügung stehen wird. Für die Nachfolge von Herrn Horstmann gilt Qualität vor Zeit."

Dr. Werner Wolf, Vorsitzender des Verwaltungsrats, kommentierte die Entscheidungen: "Herr Sanktjohanser und ich bedauern die Entscheidung von Herrn Horstmann. In der Zeit unserer Zusammenarbeit haben wir Claus Horstmann sehr schätzen gelernt. Wir respektieren seine Entscheidung und werden uns jetzt mit dem Präsidium um eine gute Nachfolgelösung kümmern."

Das Präsidium hat beschlossen, mit der Suche nach einem Nachfolger unmittelbar zu beginnen. Die Gremien wurden über die Entscheidung von Herrn Horstmann informiert.