Hamburg - Hoffnung beim FC St. Pauli: Am Dienstag war bei Max Kruse ein leichter Muskelfaserriss diagnostiziert werden, am Freitag stand der Mittelfeldspieler aber schond wieder mit der Mannschaft auf dem Feld. Die Tendenz zum Wochenende sei recht positiv.

Derweil brach Arvid Schenk das Mannschaftstraining aufgrund von Schulterproblemen ab. "Das ist eine reine Vorsichtsmaßnahme", sagte der Torhüter. Nach seinem Bänderriss fühlte der 21-Jährige wieder leichte Schmerzen. Zudem kehrte Richard Sukuta-Pasu ins Mannschaftstraining zurück.