Berlin - Nach dem Spiel gegen den 1. FC Kaiserslautern haben, neben den lägerfristig verletzten Franz, Mijatovic, Lustenberger, Djuricin, aktuell drei weitere Herthaner leichte Blessuren. Peter Niemeyer erlitt eine Knöchelprellung, Christian Lell leidet an einem grippalen Infekt und Ronny trug eine Knöchelprellung davon.

Christof Janker, bisher schon leistenverletzt, leidet darüber hinaus an einem Magen-Darm-Infekt. Bei Roman Hubnik, der einen Außenbandanriss am Knöchel behandeln läßt, sind die Aussichten für das Spiel in Gelsenkirchen verhalten optimistisch: "Wir werden diese Woche alles tun, damit Roman zum nächsten Spiel fit wird", sagt Teamarzt Dr. Uli Schleicher am Sonntagmorgen nach seiner Visite in der Trainingskabine.

Vor dem Auswärtsspiel bei Schalke 04 am kommenden Samstag werden die Berliner ein externes Trainingslager beziehen. "Wir kennen die Ausgangslage, aber es sind noch sechs Punkte zu vergeben. Wir werden alles unternehmen, um in der Liga zu bleiben", sagt Michael Preetz, Geschäftsführer Sport bei Hertha BSC. Am Montag und am Dienstag wird wie geplant auf dem Hertha-Gelände trainiert.