Bundesliga

Drei Trümpfe für die neue TSG-Defensive

München - 1899 Hoffenheim stand in der vergangenen Saison für berauschenden Offensiv-Fußball bei bisweilen desaströsem Abwehrverhalten. Der Tabellenneunte schoss 2013/14 mehr Tore als Schalke 04 oder Bayer Leverkusen, die in der kommenden Spielzeit in der Champions League bzw. der Qualifikation zur Königsklasse spielen. Die TSG kassierte allerdings auch die zweitmeisten Gegentreffer (70) der Liga - einzig der beinahe abgestiegene Hamburger SV war anfälliger (Abschluss-Tabelle).

Die Flut an Gegentoren kostete also die mögliche Europapokal-Teilnahme. Das haben auch die Verantwortlichen erkannt und deshalb bereits einige Transfers unter Dach und Fach gebracht, die dieses Manko zukünftig beheben sollen. Dabei setzen die Kraichgauer vor allem auf gestandene Spieler, die die junge Mannschaft führen sollen.

Oliver Baumann

Pirmin Schwegler

Ermin Bicakcic