Belek - Sechs Tage nach seinem beim Hallenturnier in Frankfurt erlittenen Bänderriss im rechten Sprunggelenk ist Benedikt Höwedes am Samstag ins Mannschaftstraining des FC Schalke 04 zurückgekehrt. Zuvor hatte der Innenverteidiger in Belek individuelle Einheiten geschoben.

"Ich spüre zwar noch etwas im Fuß, aber nach der kurzen Zeit ist das normal. Ich bin ein Spieler, der auf die Zähne beißen kann", sagt Höwedes. "Beim Training hatte ich keine großen Probleme. Unsere Physiotherapeuten haben ganze Arbeit geleistet." Wenn nichts dazwischen kommt, geht der 22-Jährige davon aus, beim Rückrundenstart am Samstag gegen den Hamburger SV spielen zu können. "Das ist mein Ziel", betont er fest entschlossen.