Dem Führungstreffer folgte die Auszeichnung als bester Spielers der Partie: Schalkes Benedikt Höwedes hat einen großen Anteil daran, dass die deutsche U-21 bei der Europameisterschaft in Schweden auf dem Weg ins Halbfinale ist.

Im Interview mit schalke04.de spricht der Abwehrspieler über die Stimmung im Team, das letzte Gruppenspiel gegen England und Torkopien.

Frage: Benedikt Höwedes, nach dem Sieg gegen Finnland reicht der deutschen Mannschaft ein Unentschieden gegen England, um das Halbfinale zu erreichen…

Benedikt Höwedes: Stop, Stop, Stop: Wir wollen und werden gegen England nicht auf Unentschieden spielen. Zwar haben die Engländer zwei Siege eingefahren und haben einen guten Eindruck hinterlassen, doch wollen wir das Spiel gewinnen, um als Gruppenerster weiterzukommen.

Frage: Diese Entschlossenheit sieht man bei Ihnen auch auf dem Platz. Einer guten Leistung gegen Spanien folgte eine noch stärkere gegen Finnland. Sie wurden zum Spieler der Partie gewählt. Wie bewerten Sie das Turnier für sich persönlich bisher?

Höwedes: Wir stehen in der Defensive sehr gut und haben in beiden Spielen überzeugen können. Schön ist es für mich natürlich, dass ich das erste Tor gegen Finnland gemacht habe. Auch die Auszeichnung ist eine Bestätigung für meine Arbeit. Aber mir ist viel wichtiger, dass wir als Mannschaft gewinnen und unser Ziel erreichen.

Frage: Es entsteht der Eindruck, dass bei der U-21 eine Einheit auf dem Platz steht, sich jeder für jeden reinhängt.

Höwedes: Der Eindruck ist richtig. Die Stimmung in der Mannschaft ist sehr gut. Jeder kommt mit jedem aus. Wir haben hier in unserem Hotel optimale Bedingungen und können uns mit Kartenspielen, Tischtennis und Kickern die Zeit vertreiben. Das nutzen wir auch sehr intensiv, um möglichst viel Zeit miteinander zu verbringen. Ein guter Teamgeist ist notwendig, um etwas Großes zu erreichen.

Das vollständige Interview finden Sie auf der Webseite des FC Schalke 04.