Der erste Titel der neuen Saison wird ab dem 21. Juli ausgespielt: der Premiere-Ligapokal 2007! Meister, Pokalsieger, Zweitligameister und die restlichen drei bestplatzierten Mannschaften der abgelaufenen Spielzeit kämpfen um die begehrte Trophäe.

bundesliga.de berichtet bis zum Anpfiff beim "Double-Header" in Düsseldorf täglich aus den Lagern der Teilnehmer.

VfB Stuttgart

Die Spieler des VfB Stuttgart stehen in der Gunst der Fußballfans in ganz Deutschland weit oben. Bei der von der ARD durchgeführten Wahl zum "Tor des Monats" votierte eine deutliche Mehrheit der Zuschauer für den Treffer von Mario Gomez im EM-Qualifikationsspiel der deutschen Nationalmannschaft am 2. Juni gegen San Marino.

In der 65. Minute hatte Gomez per Hacke eine Flanke von Marcell Jansen zum zwischenzeitlichen 5:0 verwertet und damit unmittelbar nach seinem Tor zum 4:0 zum zweiten Mal in dieser Partie ins Schwarze getroffen - ein wahrhaft klasse Treffer.

Mario Gomez sagte zur Auszeichnung zum Torschützen des Monats: "Ich freue mich riesig, dass die Fans mein Tor gewählt haben. Es war auch für mich ein ganz besonderer Treffer, denn so ein Tor gelingt einem nicht jeden Tag!"

Doch damit nicht genug: Platz 2 bei der Wahl belegte mit Thomas Hitzlsperger ein weiterer VfB-Akteur. Die Anhänger gaben seinem Treffer zum 2:1-Endstand vier Tage später im EM-Qualifikationsspiel gegen die Slowakei die zweit meisten Stimmen und sorgten damit für einen VfB-Doppelerfolg in der Endabrechnung.


1. FC Nürnberg

Nachdem das erste Trainingslager des 1. FC Nürnberg in Bad Wörishofen zu Ende ist, schwitzen die "Cluberer" wieder am Clubgelände in Nürnberg.

Am heutigen Montag, 9. Juli, versammelt Trainer Hans Meyer seine Schützlinge um 15 Uhr zu einer Trainingseinheit.

Dabei muss Meyer auf Michael Beauchamp verzichten. Der Verteidiger nimmt derzeit mit der australischen Nationalmannschaft in Thailand am Asien-Cup teil. Das erste Spiel am gestrigen Sonntag gegen den Oman endete mit einem 1:1. Beauchamp kam dabei nicht zum Einsatz.

TV-Tipp: Martin Bader ist am heutigen Montagabend zu Gast bei Franken TV. Der Sportdirektor des 1.FCN talkt ab 18:30 Uhr in der Sendung "Sportsbar".


Karlsruher SC

Für Bundesliga-Aufsteiger Karlsruher SC läuft es in der Vorbereitung auf die kommende Saison weiter rund.

Die Mannschaft von Trainer Edmund Becker ist auch im dritten Testspiel ohne Gegentor geblieben. Die Badener gewannen beim Kreisligisten TSV Schöllbronn mit 9:0 (5:0) und schraubten ihre Ausbeute auf 38:0 Tore.

Die Treffer am Sonntag erzielten Edmond Kapllani, Michael Mutzel (je 3), Sanibal Orarovac (2) und Sebastian Freis.


FC Schalke 04

Für die Profis des FC Schalke 04 heißt in den nächsten Tagen schwitzen, schwitzen und nochmals schwitzen. Die Mannschaft von Chef-Trainer Mirko Slomka absolviert derzeit ein insgesamt achttägiges Trainingslager in Bad Radkersburg (Österreich).

Wie schon in den beiden Vorjahren wollen die "Königsblauen" in der Steiermark die Grundlage legen, um eine erfolgreiche Hinrunde in möglichst allen Wettbewerben zu bestreiten. Als Trainingsplatz steht wieder das Stadion Mitterling in Bad Radkersburg zur Verfügung, während der Schalker Tross bis zum kommenden Sonntag (15. Juli) im Hotel im Park logiert.

Am gestrigen Sonntag standen bereits zwei Übungseinheiten auf dem Programm. Weniger dürften es auch in den kommenden Tagen nicht werden.


Werder Bremen

Werder Bremen hat sich auch im zweiten Testspiel des Sommers schadlos gehalten.

Die Hanseaten setzten sich in Leer mit 9:0 (4:0) gegen eine Ostfriesen-Auswahl durch. Marcus Rosenberg und Frank Baumann trafen je zwei Mal, die weiteren Treffer steuerten Tim Borowski, Kevin Schindler, Daniel Jensen, Leon Andreasen und Regionalliga-Spieler Frank Löring bei.

Das Zuschauerinteresse war groß: 8.311 Fans verfolgten die Partie auf der Sportanlage des SV Frisia Loga. Im ersten Test am Freitag hatte Werder einen 7:2-Erfolg gegen Verbandsligist TuS Pewsum verbucht.


FC Bayern München

Der FC Bayern München hat das das Testspiel beim FCB-Fanklub "Die 13 Höslwanger" mit 13:0 (5:0) gewonnen. Einen Einstand nach Maß feierte dabei Rückkehrer Ze Roberto, der bei seinem Comeback gleich ein Tor erzielte. Vor 11.500 Zuschauern war Franck Ribery besonders gut aufgelegt: Ihm gelang ein lupenreiner Hattrick.

Außerdem trafen Luca Toni, Jose Ernesto Sosa, Stephan Fürstner, Sandro Wagner (2), Miroslav Klose (2) und Mats Hummels (2).

Direkt im Anschluss an die Partie brach der FC Bayern auf zum Trainingslager nach Donaueschingen. An der Donauquelle im Südwesten Baden-Württembergs wird Trainer Ottmar Hitzfeld vor allem an der Kondition seiner Spieler feilen.

Zusammengestellt von Sven Becker